Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … International Workshop on Chinese …

International Workshop on Chinese Law

Lehrstuhl für ostasiatisches Wirtschaftsrecht organisiert Veranstaltung zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen für Investitionen in China

Freiburg, 11.04.2008

China zeigt sich zunehmend aufgeschlossen gegenüber ausländischen Investoren. Eine wirtschaftliche Betätigung in China stellt aber weiterhin eine besondere Herausforderung dar. Eine detaillierte Kenntnis der gesetzlichen Rahmenbedingungen ist daher unerlässlich. Der Lehrstuhl für ostasiatisches Wirtschaftsrecht der Universität Freiburg veranstaltet einen „International Workshop on Chinese Law.“ Die Referenten des Workshops werden anhand von Fallbeispielen gezielt über aktuelle Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen ausländischer Investitionstätigkeiten in der Volksrepublik China berichten. Die Teilnehmer erhalten hierdurch einen vertieften Einblick in die Besonderheiten des chinesischen Marktes. Die Veranstaltung wird mit einem Empfang im Peterhofkeller am Dienstag, den 24.Juni um 19 Uhr eröffnet. Die einzelnen Module sind angesetzt für


Mittwoch, den 25.Juni 2008 bis Samstag, den 28.Juni 2008,
jeweils von 09.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 17.00 Uhr,
Wilhelmstraße. 26, großer Seminarraum.


Der Workshop wird von Experten aus Wissenschaft und Praxis geleitet und richtet sich insbesondere an Vertreter von Kanzleien und Unternehmen, die Geschäfte in China betreuen. Auch sonstige Interessenten mit Chinabezug sind herzlich willkommen. Veranstaltungssprache ist Englisch. Weitere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung, den Referenten sowie ein Anmeldeformular finden sich auf der Homepage des Lehrstuhls für Ostasienrecht unter: www.jura.uni-freiburg.de/institute/asien



Kontakt:

Fabian Lorenz
Professur für Ostasienrecht

Tel.: 0761/203-5215

Fax: 0761/203-5217

E-Mail: fabian.lorenz@jura.uni-freiburg.de

 

 

abgelegt unter: