Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Dokumentation im MDR: „Der …

Dokumentation im MDR: „Der Friedrich-Schiller-Code“

Anthropologen der Freiburger Universität lüften Geheimnis

Freiburg, 28.04.2008

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

nach dem Tod Friedrich Schillers gab es immer wieder Streit um die Echtheit seines Schädels, der in der Fürstengruft in Weimar gefunden wurde. Welcher Schädel der „echte“ ist, erforschte Prof. Ursula Wittwer-Backofen vom Institut für Anthropologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg in einem zweijährigen Forschungsprojekt in Kooperation mit dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) und der Klassik Stiftung Weimar. In der 90-minütigen Dokumentation „Der Friedrich-Schiller-Code“ lüftet der MDR am


Samstag, den 3. Mai um 22 Uhr in einer Fernsehdokumentation

das Geheimnis um den „Schiller-Schädel“.
Welcher der beiden Schädel ist wirklich der von Schiller? Gehören die gefundenen Skelette zu den Schädeln und woran starb Schiller wirklich? Die Dokumentation zeigt, welche Antworten auf diese Fragen die Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen aus genealogischen Nachforschungen, Exhumierungen, DNA-Analysen und Gesichtsrekonstruktionen gefunden haben.

 

Mit freundlichen Grüßen


Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse