Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Projekt „Nietzsche Kommentar“ …

Projekt „Nietzsche Kommentar“ an der Universität Freiburg

Erster systematischer Kommentar zum Gesamtwerk des Philosophen entsteht an der Albert-Ludwigs-Universität

Freiburg, 06.05.2008

Im Juni 2007 hat die Wissenschaftliche Kommission der Union der Akademien in Deutschland dem von Prof. Dr. Jochen Schmidt, Institut für Neuere Deutsche Literatur der Universität Freiburg, gestellten Projektantrag zu einem wissenschaftlichen Nietzsche-Kommentar zugestimmt. Das auf 15 Jahre angelegte Forschungsprojekt „Nietzsche-Kommentar“ wird in sechs umfangreichen Bänden Nietzsches Werke in ihrem historischen Kontext untersuchen. Ein siebter Band soll Verzeichnisse und Register enthalten. An dem Forschungsvorhaben, das am Deutschen Seminar II der Albert-Ludwigs-Universität angesiedelt ist, sind außerdem Prof. Dr. Barbara Neymeyr und PD Dr. Andreas Urs Sommer beteiligt. Finanziert wird das Projekt von der Heidelberger Akademie der Wissenschaften sowie mit einer Fördersumme von drei Millionen Euro von Bund und Land.

Auf dem internationalen Symposium „Die Philosophie des Tragischen“ vom 21. bis 24. Mai 2008 in Freiburg, KG I HS 1010 und Haus zur Lieben Hand, Löwenstraße 16, präsentiert sich das Vorhaben erstmals der Öffentlichkeit. Ausrichter des Symposiums sind die Schopenhauer-Gesellschaft in Kooperation mit der Internationalen Schelling-Gesellschaft, der Nietzsche-Gesellschaft sowie der Forschungsstelle „Nietzsche-Kommentar“ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.



Kontakt:

Prof. Dr. Jochen Schmidt

Nietzsche Kommentar der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Deutsches Seminar II der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Platz der Universität 3

79085 Freiburg

Tel.: 0761/203-3255

Fax: 0761/203-3254

E-Mail: jochen.schmidt@germanistik.uni-freiburg.de

 


abgelegt unter: