Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Neueste Entwicklungen bei der …

Neueste Entwicklungen bei der Stimulation des Gehirns

Internationale Gesellschaft für Funktionelle Elektrostimulation IFESS tagt in Freiburg

Freiburg, 19.09.2008

Wo wird funktionelle Elektrostimulation heute eingesetzt? Welche Patientengruppen können von Neuroprothesen profitieren? Für welche Krankheiten kann die Stimulation des Gehirns therapeutische Erfolge vorweisen?

Auf der Jahrestagung der Internationalen Gesellschaft für Funktionelle Elektrostimulation IFESS, die vom 21. bis 25. September 2008 im Konzerthaus Freiburg stattfindet, werden sich über 200 Ärzte, Naturwissenschaftler und Ingenieure mit diesen Fragen beschäftigen. Die Tagung, die abwechselnd in Amerika, Asien oder Europa stattfindet, ist erstmals in Deutschland zu Gast. Die Teilnehmer treffen sich zum wissenschaftlichen Austausch über neueste technische Entwicklungen und klinische Anwendungen, bei denen elektrische Signale aus dem Körper und elektrischer Strom für neuartige Therapien und Rehabilitationsmaßnahmen eingesetzt werden. Hierzu gehören neben Entwicklungen von Sehimplantaten oder Computer-Gehirn-Schnittstellen der Einsatz von Strom zur Therapie von Parkinson oder psychiatrischen Erkrankungen. Die Rehabilitation von Schlaganfallpatienten kann ebenfalls mit Hilfe der Elektrostimulation verbessert werden.

Unter dem Titel „From movement to mind“ wird der gesamte Einsatzbereich der Elektrostimulation von der Bewegung von Gliedmassen bis zur Stimulation des Gehirns vorgestellt. Namhafte Wissenschaftler der ganzen Welt stellen in über 120 Beiträgen den Stand des Wissens und der Technik umfassend dar.

Die Professoren Thomas Stieglitz und Martin Schüttler vom Freiburger Institut für Mikrosystemtechnik leiten die Tagung. Weitere Wissenschaftler der Universität Freiburg präsentieren ihre Forschungsergebnisse in der Diagnose und Therapie von Epilepsie, der Tiefenhirnstimulation und der Entwicklung von Gehirn-Computer-Schnittstellen.

Informationen zum Programm:
http://www.ifess2008.de



Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. Thomas Stieglitz
Lehrstuhl für Biomedizinische Mikrotechnik
Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK)
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Georges-Köhler-Allee 102
79110 Freiburg

Tel.: 0761/203 7471
Fax.: 0761/203 7472
E-Mail: stieglitz@imtek.uni-freiburg.de
www.imtek.de/bmt

 

abgelegt unter: ,