Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Spendenaufruf für junge Frau …

Spendenaufruf für junge Frau aus Paraguay

Spenden können ihr Leben retten - Neue Perspektive für junge Journalistin aus Paraguay

Freiburg, 02.10.2008

Diana Magali Casartelli ist erst 24 Jahre alt und hat einen seltenen Tumor in der Lunge. Langfristig droht die Lunge der jungen Journalistin aus Paraguay zu versagen. Nur eine spezielle Lungenoperation kann ihr noch helfen. In ihrer Heimat wurde eine solche Operation abgelehnt und die Patientin ihrem Schicksal überlassen.


Die Gesellschaft Staufen-Paraguay e.V., die sich für die Organisation und Durchführung von Entwicklungshilfeprojekten in Paraguay einsetzt, bat das Freiburger Universitätsklinikum um Hilfe. Die Abteilung Thoraxchirurgie des Universitätsklinikums will nun die 24-Jährige operieren. Das Team um Professor Dr. Bernward Passlick, Ärztlicher Direktor der Abteilung Thoraxchirurgie an der Chirurgischen Universitätsklinik Freiburg, verzichtet auf sein Honorar für den Eingriff. Dennoch entstehen Kosten von bis zu 5000 Euro, welche die junge Journalistin alleine nicht aufbringen kann. Deshalb bitten Magali Casartelli und die Gesellschaft Staufen-Paraguay e.V. die Bevölkerung um Spenden.


Magali Casartelli lebt zusammen mit ihrer Mutter und ihren drei Schwestern in Asunción, der Hauptstadt Paraguays. Im Jahr 2007 macht die damals 23-Jährige an der Universität von Asunción ihren Abschluss in Kommunikationswissenschaften. Neben ihrer Arbeit als Redakteurin der Zeitung des Armenviertels von Asunción, engagiert sie sich dort im Projekt eines Paters: Sie unterrichtet Kinder des Armenviertels im Sinne einer weiteren Schulförderung über die übliche Grundschule hinaus. Nachmittags gibt sie Spanischunterricht. Außerdem betreut die 24-Jährige fünf Patenschaften der Gesellschaft Staufen-Paraguay e.V.

Bis vor einem Jahr merkte die engagierte Journalistin nichts von ihrer Krankheit. Doch plötzlich litt Magali Casartelli unter wiederkehrenden Infekten, die mit Antibiotika behandelt wurden. Ansonsten ging es ihr gut. Im Juli dieses Jahres hustete sie wiederholt Blut. Dann die Diagnose: ein Tumor. Im September kam eine schwere Lungenentzündung hinzu.

Am Mittwoch, den 1. Oktober kam Magali Casartelli nach Freiburg, wo in der Thoraxchirurgie zunächst eine Laserung des Tumors vorgenommen wird, um so viel Lungengewebe wie möglich zu retten. Die geplante Lungenoperation könnte in etwa drei Wochen durchgeführt werden. Die junge Journalistin hofft auf Spenden, damit sie schnellstmöglich operiert werden kann.    

Wer Diana Magali Casartelli helfen möchte, kann eine Spende auf folgendes Konto überweisen:
                                                          

Sparkasse Staufen Breisach
Bankleitzahl: 680 523 28
Kontonummer: 11 54 970
Verwendungszweck: „Magali“

 


Kontakt:
Professor Dr. Bernward Passlick
Thoraxchirurgie des Universitätsklinikums Freiburg
Tel.: 0761 /
270-2457
E-Mail: bernward.passlick@uniklinik-freiburg.de


Bernd Immen
Gesellschaft Staufen-Paraguay e.V.

Tel.: 07633 /801966
E-Mail: bernd@immen.de

 

abgelegt unter: ,