Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Deutscher Solarpreis für Prof. …

Deutscher Solarpreis für Prof. Franz Daschner

EUROSOLAR hat am 18. Oktober in Bonn die Deutschen Solarpreise 2008 vergeben

Freiburg, 16.10.2008

Sperrfrist Samstag, 18. Oktober 2008, 11.00 Uhr

 



Der Deutsche Solarpreis 2008 wurde am 18. Oktober in sieben Kategorien vergeben. Prof. Dr. Franz Daschner, langjähriger Direktor des Instituts für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene der Universität Freiburg, erhielt den Sonderpreis für persönliches Engagement „aufgrund seines konsequenten Einsatzes für die Nutzung Erneuerbarer Energien und seines vorbildlichen Engagements für dieses Thema an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg“.

Die Auszeichnungen wurden verliehen von EUROSOLAR-Präsident Hermann Scheer, Träger des Alternativen Nobelpreises. Er hob in seiner Ansprache hervor, dass alle Preisträger eine Vorbildwirkung haben, um das Umsteuern von fossilen und atomaren Energien auf die Vollversorgung mit Erneuerbaren Energien zu beschleunigen. „Dass dies nicht nur möglich ist, sondern sogar schon praktiziert wird, haben nicht nur die jetzt Ausgezeichneten, sondern zahlreiche Bewerbungen nachgewiesen, die ebenfalls auf klassischen und auf originellen Wegen Lösungen finden, um die Energiewende voranzutreiben“, sagte Scheer zur Preisverleihung.

Der Deutsche Solarpreis wird von EUROSOLAR seit 1994 jährlich an Kommunen, Unternehmen, Einzelpersonen und an Organisationen vergeben, die sich um die Nutzung und Anwendung der Erneuerbaren Energien in allen verfügbaren Formen verdient gemacht haben. Es werden herausragende innovative Projekte, Initiativen und Engagements ausgezeichnet, in diesem Jahr mit der Stadt Marburg erstmals auch eine politische Initiative. Die Europäischen Solarpreise 2008 werden von EUROSOLAR am 3. Dezember in Berlin verliehen. Um Beachtung der Sperrfrist wird gebeten.

 

Kontakt:

EUROSOLAR e.V.

Irm Pontenagel, Geschäftsführerin

Tel: 0228/362375

www.eurosolar.org