Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … 80. Geburtstag von Prof. Dr. …

80. Geburtstag von Prof. Dr. Gottfried Schramm

Freiburg, 08.01.2009

80. Geburtstag von Prof. Dr. Gottfried Schramm

Prof. Dr. Gottfried Schramm

Am 11. Januar 2009 feiert der emeritierte Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Osteuropäische Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Prof. Dr. Gottfried Schramm, seinen 80. Geburtstag. Bekannt wurde Prof. Schramm durch seine Forschungen und Publikationen, die sich auf ganz Osteuropa, von den Anfängen bis ins 20. Jahrhundert, erstreckten.

Prof. Schramm studierte in Göttingen Germanistik, Slawistik und Geschichte und lernte im Privatstudium mehrere slawische Sprachen. An die Universität Freiburg hatte er zwischen 1965 und 1994 den Lehrstuhl für Neuere und Osteuropäische Geschichte inne. Über die Grenzen seines Fachgebiets hinaus wurde er bekannt als Herausgeber des „Handbuchs der Geschichte Rußlands“, für dessen dritten Band (1856-1945) er hauptverantwortlich war. Besonderes Aufsehen erregte er 2004 mit der Veröffentlichung seines Buchs „Fünf Wegscheiden der Weltgeschichte“.

Großen Raum in Prof. Schramms Lebenswerk nahm die namenskundliche Forschung zur Frühgeschichte Osteuropas ein. Von der Germanistik zur Geschichte kommend, unternahm er in seiner Forschung eine innovative methodische Synthese beider Fächer. Sein philologisches und literaturwissenschaftliches Interesse führte 2008 zur Publikation einer Darstellung der großen russischen Erzähler des 19. Jahrhunderts mit dem Titel „Von Puschkin bis Gorki. Dichterische Wahrnehmungen einer Gesellschaft im Wandel“.

Prof. Schramm war an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zwischen 1971 und 1994 Leiter des „Studium Generale“ und er ist seit 1974 Herausgeber der „Freiburger Universitätsblätter“. Diese besonderen Verdienste Schramms haben dazu geführt, dass ihm am 17. Oktober 1990 die Universitätsmedaille verliehen worden ist.

abgelegt unter: