Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Nachwuchsinformatiker für Apple

Nachwuchsinformatiker für Apple

Lehrstuhl Softwaretechnik der Universität Freiburg ist Mitglied im Apple iPhone Developer University Program

Freiburg, 05.02.2009

Der Lehrstuhl Softwaretechnik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ist Mitglied im Apple iPhone Developer University Program. Das Programm läuft seit Ende letzten Jahres und bietet Hochschulen die Möglichkeit, bis zu 200 Studierende der Informatik an Software-Projekten für iPhone oder iPod touch arbeiten zu lassen. Im Gegenzug stellt Apple seine Programmierwerkzeuge und Dokumentation zur Verfügung. Besonders erfolgreiche Programme können die Studierenden im iTunes App Store verkaufen. Mehrere renommierte Hochschulen in den USA, darunter die Stanford University, nehmen bereits an dem Programm teil.


Am Lehrstuhl für Softwaretechnik der Universität Freiburg arbeiten künftig pro Semester 60 Informatikstudierende im Rahmen eines Praktikums an Softwareprojekten für tragbare Audio- und Videogeräte oder Computer. Die Studierenden stellen Arbeitsgruppen zusammen, die unter einem bestimmten Motto stehen. Die Junginformatiker können dann auf der Basis der Apple-Software eigene Programme entwerfen, schreiben und schließlich auch vermarkten. Die Programmiergruppen entwickeln überwiegend Spiele für iPhones oder iPods. Bei Autorennspielen, Bowlingsimulationen oder Weltraumshootern ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Programme auf großes Interesse stoßen und häufig herunter geladen werden. Falls ein von den Studierenden entwickeltes Programm gut läuft, dürfen sie es in Apples App Store stellen und einen Großteil des Gewinns selbst behalten.

Weitere Informationen:
http://developer.apple.com/iphone/program/university.html


Kontakt:
Stephan Arlt
Institut für Informatik
Lehrstuhl Softwaretechnik
Tel.: 0761/203-8048

E-Mail: arlt@informatik.uni-freiburg.de