Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … 200 Jahre Charles Darwin

200 Jahre Charles Darwin

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg: Ringvorlesung der Fakultät für Biologie und des SFB 592

Freiburg, 14.04.2009

200 Jahre Charles Darwin

200 Jahre Charles Darwin

 

Zwischen April und Juli 2009 veranstalten die Fakultät für Biologie und der Sonderforschungsbereich 592 der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg eine Ringvorlesung zum Darwin-Jahr 2009. Renommierte Wissenschaftler aus Deutschland und der Schweiz – unter ihnen auch der Nobelpreisträger Prof. Dr. Werner Arber – kommen nach Freiburg und informieren über die neuesten Entwicklungen in ihren Fachgebieten.

Ringvorlesung „200 Jahre Charles Darwin:
Moderne biologische Erkenntnisse zur Evolution“

Eröffnungsvortrag: Prof. Dr. Rainer Willmann,
„Geschichte des Evolutionsgedankens“,
Montag, 20.4.2009, 20.15 Uhr im Großen Hörsaal (Schänzlestr. 1)

Neun hochkarätige auswärtige Forscher und vier Freiburger Wissenschaftler erläutern den heutigen Stand des Wissens um die Evolution und ihre Mechanismen in allgemein verständlicher Sprache. Thematisch geht es unter anderem um die Evolution des Verhaltens, Evolutionsspuren vom Fisch zum Menschen, die Entstehung von Arten nach heutigem Wissensstand und die genetischen Unterschiede zwischen Menschen und Schimpansen. Auch das Faktum, dass unsere Erde ein Planet der Mikroorganismen ist mit einem Ozean voller Gene, wird thematisiert werden. Den Eröffnungsvortrag hält der Göttinger Zoologe Prof. Dr. Rainer Willmann zur „Geschichte des Evolutionsgedankens“. Die Vorlesungen finden jeweils montags um 20.15 Uhr im Großen Hörsaal (Schänzlestr. 1) statt. Der Eintritt zur Ringvorlesung ist frei.

Charles Darwin ist der wichtigste Gründervater der modernen Biologie. Durch seine zahlreichen Belege der Evolution und seine Selektionstheorie als Erklärungsansatz hat er die Basis geschaffen, auf der seit 150 Jahren versucht wird, das Phänomen Leben wissenschaftlich zu ergründen. Darwin wäre heute von den gewaltigen Fortschritten der Biologie sicherlich überwältigt. Vieles, was ihm noch unerklärlich war, wie zum Beispiel das Zustandekommen der genetischen Variabilität, ist heute entschlüsselt und die Wissenschaft hat substantielle Fortschritte beim Verständnis der Evolution der Organismen erzielt.

Die Freiburger Fakultät für Biologie und der SFB 592 wollen mit der Vorlesungsreihe die Bedeutung der Evolution für die moderne Biologie einer breiten Öffentlichkeit nahe bringen.

Das Programm finden Sie hier.


Kontakt:

Prof. Dr. Karl-Friedrich Fischbach
Institut für Biologie 3, Molekularbiologie und Biophysik
Tel.: 0761/203-2730
Fax: 0761/203-
2745
E-Mail: fischbach@biologie.uni-freiburg.de

Prof. Dr. Wolfgang Driever
Institut für Biologie 1, Zoologie
Tel.: 0761/203-
2587
Fax: 0761/203-2596

E-Mail: driever@biologie.uni-freiburg.de