Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Embedded Systems Engineering

Embedded Systems Engineering

Firmenvertreter befürworten die Einrichtung des neuen Studiengangs an der Albert-Ludwigs-Universität

Freiburg, 06.05.2009

Bei einem Treffen der Technischen Fakultät mit Industrievertretern aus der Region vergangenen Donnerstag an der Universität Freiburg wurde das Konzept des neuen Bachelorstudiengangs Embedded Systems Engineering (ESE) einhellig begrüßt.

Laut Meinung der Fachleute von Micronas, Sick und highQ, ist ESE nicht nur eine sinnvolle Ergänzung des bestehenden Studienangebots der Technischen Fakultät, sondern mit dem Fokus auf eingebetteten Systemen auch einzigartig in der Region. Besonders positiv hervorgehoben wurden die Interdisziplinarität des von den Instituten für Informatik und Mikrosystemtechnik gemeinsam ausgearbeiteten Curriculums sowie die Vermittlung solider Grundlagenkenntnisse und die Vermeidung einer zu frühen Spezialisierung. Gleichzeitig lieferten die anwesenden Experten aus der Praxis hilfreiche Anregungen für die Ausarbeitung des endgültigen Studienplans in Bezug auf die Berufsbefähigung der Absolventen.

Das Treffen war auf Einladung der Technischen Fakultät zustande gekommen, die mit einer möglichst frühen Einbindung der regionalen Industrie sicherstellen wollte, dass das Studienangebot dem Bedarf des Arbeitsmarkts gerecht wird.

Der deutschsprachige Studiengang Embedded Systems Engineering richtet sich an technisch interessierte Abiturientinnen und Abiturienten, die eine berufliche oder akademische Karriere im Bereich Forschung und Entwicklung anstreben. Der Studiengang ist auf eine Dauer von drei Jahren ausgelegt. Nach Abschluss des Bachelors können die Absolventen einen darauf aufbauenden Masterstudiengang, zum Beispiel in Informatik oder Mikrosystemtechnik absolvieren.

Die Einrichtung des ESE-Studiengangs, der aus dem Projekt „Hochschule 2012“ vom Landesministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst gefördert wird, war am vergangenen Mittwoch im Senat der Universität Freiburg beschlossen worden.


Kontakt:
Christoph Hermann
Tel.: 0761/ 203-4454
E-Mail:
info@ese.uni-freiburg.de
www.ese.uni-freiburg.de

abgelegt unter: ,