Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Symposium „Information“

Symposium „Information“

Schlüsselbegriff für Natur- und Kulturwissenschaften

Freiburg, 07.05.2009

Der Begriff „Information“ ist in aller Munde. Wir benutzen täglich Schlagwörter wie Informationsverarbeitung, Informationsübertragung, Informationstheorie und Informatik, Informationsgesellschaft und Informationsüberflutung. Zum 100. Geburtstag der Heidelberger Akademie der Wissenschaften organisieren Mitglieder der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ein

Symposium „Information“, am Samstag, 16. Mai 2009,
um 11.00 Uhr im Kollegiengebäude I, Hörsaal 1199,
Platz der Universität 3, Freiburg.

Im Rahmen des Symposiums sprechen renommierte Vertreter der Natur- und Kulturwissenschaften über die Bedeutung der „Information“.
Prof. Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, und Prof. Hermann H. Hahn, Präsident der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, eröffnen die Veranstaltung mit einem Grußwort. Im Anschluss daran finden Vorträge statt, die den Begriff „Information“ aus der Sichtweise verschiedener Fachrichtungen, wie der Physik, der Biologie, der Sprachwissenschaft oder der Rechtswissenschaft, erörtern.

In den Medien und in der Wissenschaft ist häufig die Rede von auditiver, visueller, taktiler und olfaktiver Information, oft wird der „informative“ dem „Meinungsjournalismus“ gegenüber gestellt. Eine besonders weite Verbreitung hat der Begriff „Information“ in der Biologie und in der Physik, aber auch in derjenigen Disziplin, die besonders deutlich die Probleme der Gesellschaft widerspiegelt, in der Jurisprudenz. Das Symposium stellt sich die Frage, ob es sich bei dem Begriff um einen vielen Disziplinen gemeinsamen, brauchbaren Ausdruck handelt, oder ob differenziert werden muss. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, um Anmeldung wird gebeten.

Das Programm finden Sie hier.


Kontakt:
Stephanie Boye
Romanisches Seminar
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tel.: 0761/203-3181
E-Mail: stephanie.boye@romanistik.uni-freiburg.de