Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Universität Freiburg und Badisches …

Universität Freiburg und Badisches Landesmuseum arbeiten zusammen

Vertrag für eine Zusammenarbeit bei Praktika, Ausstellungen und Forschungsarbeiten ist besiegelt

Freiburg, 28.05.2009

Universität Freiburg und Badisches Landesmuseum arbeiten zusammen

v.l.n.r.: Prof. Dr. Hans-Helmuth Gander, Prof. Dr. Harald Siebenmorgen, Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer, Prof. Dr. Christoph Huth

Das Badische Landesmuseum in Karlsruhe und das Institut für Archäologische Wissenschaften (IAW) der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg arbeiten seit vielen Jahren im Rahmen von Projekten aus dem Bereich der Archäologie und Geschichte zusammen. Diese fruchtbare Zusammenarbeit wird nun ausgebaut und in einem Kooperationsvertrag festgehalten.

Das Badische Landesmuseum profitiert von der Expertise der Forschenden aus Freiburg, etwa bei Ausstellungen und wissenschaftlichen Fragen. Die Archäologie-Studierenden der Universität Freiburg wiederum können am Landesmuseum Praktika absolvieren und Berufserfahrung sammeln. Darüber hinaus bieten das IAW und das Landesmuseum gemeinsame Ausstellungen und Seminare an, die ausstellungsdidaktische Fertigkeiten vermitteln und vertiefen sollen. Auch bei Grabungen vor Ort und bei der Anfertigung von Abschlussarbeiten gibt es bereits erste gemeinsame Projekte.

Die feierliche Vertrags-Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung fand am 28. Mai 2009 im Dienstzimmer des Rektors statt. Den Vertrag unterzeichneten Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Universität Freiburg, Prof. Dr. Christoph Huth, Geschäftsführender Direktor des IAW und Prof. Dr. Harald Siebenmorgen, Direktor des Badischen Landesmuseums.


Kontakt:
Prof. Dr. Christoph Huth
Institut für Archäologische Wissenschaften der Universität Freiburg
Tel.: 0761/203-3383
E-Mail: christoph.huth@ufg.uni-freiburg.de

Dr. Christiane Dätsch
Badisches Landesmuseum Karlsruhe
Tel.: 0721/926-6389
E-Mail: christiane.daetsch@landesmuseum.de

abgelegt unter: