Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Motivation durch Identifikation …

Motivation durch Identifikation

„Freiburger Modell“ der Eigenreinigung im Krankenhaus

Freiburg, 03.08.2009

Am Universitätsklinikum Freiburg müssen nicht nur 9000 Betten pro Monat gereinigt werden - Krankenzimmer, Operationssäle, Büros, Fenster und so weiter heißt es ebenfalls sauber zu halten. Das Besondere: Am Universitätsklinikum wird die Gebäudereinigung nach wie vor in Eigenleistung erbracht. 550 fest angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums sorgen zuverlässig für die im Krankenhaus dringend notwendige Hygiene und Sauberkeit. Dahinter steht ein erfolgreiches Konzept: das „Freiburger Modell“, das vor 14 Jahren aus dem eigenen Haus heraus entwickelt wurde.

In keinem anderen Bereich sind die Ansprüche an Hygiene und Sauberkeit so wichtig und hoch wie im Krankenhaus. Das „Freiburger Modell“ erfüllt alle Anforderungen, die an die Reinigung im Klinikum gestellt werden. Es organisiert die Eigenreinigung kostengünstig und gleichzeitig qualitativ hochwertig und ist daher konkurrenzfähig gegenüber externen Dienstleistungsunternehmen. Und es erhält Arbeitsplätze im Dienstleistungsbereich des öffentlichen Dienstes. In Zeiten, in denen man sich in den meisten vergleichbaren Einrichtungen lange davon verabschiedet hat, sämtliche Leistungen „inhouse“ anzubieten, hat das „Freiburger Modell“ daher seine Berechtigung behalten.

Das Hauptaugenmerk wurde in den letzten fünf Jahren vor allem auf die Kosten der Reinigung gelegt. Die großen wirtschaftlichen Veränderungen im Gesundheitswesen machten diese Betrachtungsweise unumgänglich. Das jetzt vorgelegte „Freiburger Modell 3“ zeigt die verschieden Maßnahmen zur Kostentransparenz und -reduzierung auf.

Das Freiburger Modell baut auf seine festen Mitarbeiter. Die ohnehin vorhandene Identifikation der Mitarbeiter für das eigene Unternehmen fördert das Konzept durch umsichtige Personalentwicklung. Um die Motivation zu erhalten, wird das Personal kontinuierlich fortgebildet und weiter qualifiziert. Und bei der Einsatzplanung wird die persönliche Eignung der Beschäftigten berücksichtigt.

Kontakt:
Karin Ochsenfarth
Gebäudedienstleistungen
Tel.: 0761/270- 2166
E-Mail: karin.ochsenfarth@uniklinik-freiburg.de

 

abgelegt unter: ,