Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Neurowissenschaften mit Weltruf

Neurowissenschaften mit Weltruf

Sonderforschungsbereich 505 „Neuronale Differenzierung und Neurotransmission“ mit exzellenter Beurteilung abgeschlossen

Freiburg, 04.08.2009

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat den Sonderforschungs-bereich 505 „Neuronale Differenzierung und Neurotransmission“ der Universität Freiburg exzellent beurteilt. Der 1995 unter Leitung des Leibnizpreisträgers Prof. Dr. Michael Frotscher gegründete Sonder-forschungsbereich hatte die Förderhöchstdauer von 12 Jahren erreicht.


Die DFG äußert sich in einem abschließenden Bericht äußerst zufrieden mit der Arbeit des Sonderforschungsbereichs 505: „Der Sonderforschungs-bereich hat das Fundament für den sehr erfreulichen und erfolgreichen Aufbau der Neurowissenschaften in Freiburg gelegt. Diese sind heute ein entscheidender Forschungsschwerpunkt der Universität, der die Biologie mit der Medizin verbindet. Insgesamt kann dem Sonderforschungsbereich bescheinigt werden, dass er seine langfristigen Ziele in beeindruckender Weise erreicht hat“.

Kontakt:
Prof. Dr. Michael Frotscher
Institut für Anatomie und Zellbiologie
Universität Freiburg
Tel.: 0761/203-5056 und -5066
Fax: 0761/203-5054
E-Mail: michael.frotscher@anat.uni-freiburg.de


abgelegt unter: ,