Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Ein bedingungsloser Verfechter …

Ein bedingungsloser Verfechter grenzüberschreitender Zusammenarbeit

Zum Tod von Adrien Zeller, Präsident des Regionalrates der Region Elsass

Freiburg, 24.08.2009

Mit großer Betroffenheit ist die Nachricht vom Tod des langjährigen Präsidenten des Regionalrates der Region Elsass, Adrien Zeller, an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg aufgenommen worden. Der Rektor der Universität, Prof. Dr. Hans-Jochen-Schiewer, würdigte als derzeitiger EUCOR-Präsident die herausragende Rolle, die Zeller für die „Europäische Konföderation der Oberrheinischen Universitäten“ übernommen hatte.

Als nimmermüder Verfechter einer grenzüberschreitenden und interregionalen Zusammenarbeit habe er noch auf der letzten gemeinsamen Präsidiumssitzung im Juni in Freiburg die Weiterentwicklung von EUCOR tatkräftig unterstützt. Projekte wie ein europäisches Ethikzentrum oder ein Semesterticket für Studierende, das für die gesamte EUCOR-Region gilt, waren für ihn Anlass und Ansporn zum weiteren Engagement für den trinationalen Universitätsverbund, der rund 100.000 Studierende und mehr als 11.000 Lehrende und Forschende umfasst. So habe seine Unterstützung nicht nur EUCOR gegolten, auch für die grenzüberschreitenden Kooperationen des Frankreich-Zentrums insbesondere in Bezug auf die Zusammenarbeit mit der Université de Strasbourg habe er immer ein offenes Ohr gehabt.

Für die Abschlussveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen von EUCOR im Dezember 2009 sei es ihm ein Anliegen gewesen, den Sitzungssaal des Maison de la Région in Straßburg zur Verfügung zu stellen. „Wir bedauern sehr, dass wir nicht mit ihm gemeinsam das Jubiläum begehen können“, sagte der Rektor. Der Tod des Regionalpräsidenten sei ein großer Verlust für den EUCOR-Verbund.

abgelegt unter: