Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Überraschung bei der Preisverleihung …

Überraschung bei der Preisverleihung im bioss Poster-Wettbewerb

Grafische Darstellung von biologischen Signalprozessen

Freiburg, 06.11.2009

Überraschung bei der Preisverleihung im bioss Poster-Wettbewerb

Gewinnerin Maxi Böhm (Foto: Klaus Polkowski)

Bei der Preisverleihung des Kunst-Wettbewerbs, den das Zentrum für Biologische Signalstudien bioss, Exzellencluster der Universität, für Studierende der Freien Hochschule für Grafik-Design und Bildende Kunst Freiburg (FHF) ausgeschrieben hatte, gab es ein überraschendes Ergebnis. Plätze eins, zwei und drei der anonymisiert eingereichten Werke, deren Format (Film, Zeichnung, Illustration, Diagramm etc) frei wählbar war, gingen an Maxi Böhm, Studierende im siebten Semester. Nach 90-minütiger Debatte hatte sich die je zur Hälfte aus Wissenschaftlern und Grafikexperten zusammengesetzte Jury auf drei der insgesamt 39 Werke geeinigt. Die Wettbewerbsteilnehmer konnten maximal drei Werke abgeben. Maxi Böhm gewann mit einem Filmclip den mit 1.500 Euro dotierten ersten Preis. Zwei weitere von ihr eingereichte Grafiken errangen Platz zwei und drei, die mit 750 und 500 Euro dotiert waren.

Das Exzellenzcluster bioss untersucht biologische Signalprozesse, die die Lebengrundlage aller Zellen eines Organismus bilden. Dabei ist es zentral, wie die verschiedenen Zellen miteinander kommunizieren und Informationen innerhalb einer Zelle und zwischen Zellen weitergegeben werden. Die Teilnehmenden sollten dieses Thema grafisch umsetzen, mit der Zielsetzung, auf möglichst verschiedene und kreative Art darzustellen, was sich Fachfremde und Nicht-Wissenschaftler unter diesem Thema vorstellen.

 

Kontakt:

Christiane Gieseking-Anz
Tel.: 0761/203-97374
Fax: 0761/203-97419
E-Mail: giesekingchris@aol.com