Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Schaufenster der Universität, …

Schaufenster der Universität, Ort der Begegnung

Das Uniseum feiert seinen fünften Geburtstag

Freiburg, 01.12.2009

Schaufenster der Universität, Ort der Begegnung

Uniseum Statutenbild (Fotografin Brigitte Sasse)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

am Donnerstag, den 10. Dezember 2009, feiert das Uniseum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg sein 5-jähriges Bestehen. Im Juli 2004 hatte die Universität nach jahrelangen Vorarbeiten in den grundsanierten Räumen im Erdgeschoß der Alten Uni eine Einrichtung eröffnet, die mehr sein sollte als ein Museum. Dieser Anspruch, der sich im damals vieldiskutierten Namen wiederfand, wurde seither eingelöst: Das Uniseum ist Schaufenster der Universität, Ort der Begegnung, Einrichtung für vielfältige Lehrveranstaltung und darüber hinaus auch ein Museum. Zu dieser ungewöhnlichen Konstruktion passt das Führerteam: Etwa 50 Studierende und Doktoranden wurden seit der Gründung theoretisch und praktisch auf ihre Aufgabe als Führer im Uniseum vorbereitet. Sie gestalten weitgehend selbständig die Führungen und übernehmen die Betreuung der Besucher.

Die Jubiläumsfeierlichkeiten am

am Donnerstag, den 10. Dezember 2009, ab 18 Uhr, im „Haus zur Lieben Hand“,
Löwenstraße 16, Freiburg,

sind als Doppelveranstaltung geplant. Im ersten Teil im 'Haus zur lieben Hand' eröffnet der Rektor der Universität, Prof. Dr. Schiewer, sowie die beiden Direktoren des Uniseums, Prof. Dr. Thomas Zotz und Prof. Dr. Dieter Speck mit ihren Grußworten das Fest. Der Berner Mediävist und Universitätshistoriker, Prof. Dr. em. Rainer Christoph Schwinges, hält den Festvortrag „Vom Umgang mit der Universitätsgeschichte: Einblicke in die Welt der Studenten und Gelehrten der Vormoderne". Im zweiten Teil im Uniseum zeigen Mitglieder des Führerteams in fünf Kurzführungen wenig bekannte Aspekte der Universitätsgeschichte, bevor der Abend im Bursenkeller ausklingt.

 

Ich würde mich freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu können.


Mit freundlichen und kollegialen Grüßen


Rudolf-Werner Dreier
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

 

 

abgelegt unter: