Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Newsroom 2012 Drang an die Universität Freiburg ist ungebrochen: erstmals mehr als 24.000 Studierende
Artikelaktionen

Drang an die Universität Freiburg ist ungebrochen: erstmals mehr als 24.000 Studierende

Viele Studierende wechseln zum Master-Studium nach Freiburg

Freiburg, 16.11.2012

Drang an die Universität Freiburg ist ungebrochen: erstmals mehr als 24.000 Studierende

Fotograf: Peter Mesenholl

Die Universitätsstrategie eines qualitativen Wachstums ist aufgegangen. Dies sieht man beispielsweise an den zahlreichen Studienwechslern anderer Hochschulen nach abgeschlossenem Bachelor-Studium zu einem Master-Studium in Freiburg. 663 Studierende und damit 25 Prozent mehr als im Vorjahr sind von anderen Studienorten nach Freiburg gewechselt.

Außerdem bestätigen 3.474 internationale Studierende (Vorjahr: 3.417), dass die Universität Freiburg ein Anziehungspunkt für Studentinnen und Studenten aus der ganzen Welt ist.

Erstmals in der Geschichte der Universität wurde die 24.000er Marke überschritten. Im Vergleich zum vergangenen Wintersemester hat sich die Gesamtzahl der Studierenden von 22.992 auf 24.071 erhöht. Nach einer zehnprozentigen Steigerung der Neu- und Erstimmatrikulierten im Vorjahr auf 5.553 wird dieses hohe Niveau erneut erreicht und mit 5.682 leicht überschritten.

An der Universität Freiburg, die im Jahr 1900 als erste deutsche Hochschule Frauen zum Studium zugelassen hatte, studieren seit vielen Jahren mehr Studentinnen als Studenten. Auch in diesem Wintersemester hat sich die Zahl der Studentinnen im Vergleich zum Vorjahr wieder erhöht: 12.636 Studentinnen (männliche Studierende: 11.435) sind in diesem Semester eingeschrieben.

 

 

Die Druckversion der Pressemitteilung (pdf) finden Sie hier.

 

Diese Seite drucken Drucken | Send this press release to somebody Versenden

Benutzerspezifische Werkzeuge