Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Der Wolf – eine sozialwissenschaftliche …

Der Wolf – eine sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung

Vorträge am 15.01.2019 beleuchten gesellschaftliche Perspektiven auf die Ausbreitung des Wildtiers

Freiburg, 08.01.2019

Der Wolf – eine sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung

Foto: Onésime/Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0

Der Wolf breitet sich in Mitteleuropa aus – was aus Sicht des Naturschutzes als großer Erfolg gilt, weckt jedoch bei manchen Menschen Unbehagen. Eine Vortragsveranstaltung an der Universität Freiburg beschäftigt sich aus sozialwissenschaftlicher Perspektive mit dem Thema: Stefan Ehrhart von der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg stellt Erkenntnisse aus einer Fallstudie zu Werte, Überzeugungen und Wildtieren sowie Konsequenzen für Management und Forschung zum Wolf vor. Dr. Marion Mangelsdorf vom Zentrum für Anthropologie und Gender Studies (ZAG) der Universität Freiburg widmet sich der Frage, ob Wölfe Verursacher oder Anzeiger gesellschaftlicher Ungleichgewichten sind. Dr. Hans Peter Hansen von der Aarhus University berichtet über Erfahrungen aus einem Dialogprojekt zum Thema Wolf in Dänemark.  

  • Was: Vorträge

  • Wann: 15.01.2019, 17 bis 19 Uhr

  • Wo:
    Herderbau 
    Raum 400, 4. Obergeschoss
    Tennenbacher Straße 4
    79098 Freiburg

  • Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.

  • Veranstalter: Professur für Forst- und Umweltpolitik

  • Kontaktinformationen: , + 49 (0) 761/203-3712

  • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Die Teilnahme ist kostenlos.

  • Die Vortragssprachen sind Deutsch und Englisch.

  • Programm und weitere Informationen