Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Sinn und Wissen der Dinge

Sinn und Wissen der Dinge

Freiburg Institute for Advanced Studies veranstaltet vom 23.03. bis zum 25.03. eine Nachwuchstagung über materielle Kultur

Freiburg, 14.03.2017

Sinn und Wissen der Dinge

Foto: Guido Kirsch

Spielsachen, Sammelobjekte, Kunst-, Alltags- und Gebrauchsgegenstände – das tägliche Leben vollzieht sich in ständiger Korrespondenz zur materiellen Kultur. Die Kultur der Dinge und ihre Auswirkungen auf die Kulturwissenschaften sind Gegenstand der FRIAS-Nachwuchstagung „MatteReality: Historical Trajectories and Conceptual Futures for Material Culture Studies”  mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus der Anglistik und Amerikanistik. Die Beiträge spannen einen Bogen von der klassischen Sachkulturforschung zu neueren Ansätzen der Dingtheorie. Sprechen Menschen heutzutage mehr über konkrete Dinge und Objekte, weil die digitalen Welten immer weniger fassbar werden? Bedingen die Vielschichtigkeit und prinzipielle Bedeutungsoffenheit von materieller Kultur möglicherweise eine materielle Wende? Die Tagung nimmt sich dieser Fragen an der Schnittstelle von Sachkulturforschung und Wissenstheorie an.

  • Was: Tagung

  • Wann: 23.03.2017, 15:00 bis 25.03.2017, 13:00 Uhr

  • Wo:
    Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS)
    Albertstraße 19
    Seminarraum
    79104 Freiburg

  • Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.

  • Veranstalter:  Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS)

  • Kontaktinformationen: , Tel.: +49 (0)761 203-97362

  • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Der Eintritt ist kostenlos.

  • Die Vortragssprache ist Englisch.

  • Weitere Informationen