Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Medien & Publikationen Suprising Science … Wissenschaft und Kunst

Wissenschaft und Kunst

Wie kreativ ist Forschung? Wie erforscht man Kunst? Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Freiburg klären die Vorgänge auf, die Kunst entstehen lassen. Sie werden aber auch im Labor zum Künstler.

GR6J9183_CMYK.jpg

 

Musikermedizin: Der Hornist im Scanner

© Helbling Verlag

 

 
Dezember 2013
 
Ein Instrument zu spielen erfordert besondere physiologische Fertigkeiten. Prof. Dr. Claudia Spahn und Prof. Dr. Bernhard Richter vom Freiburger Institut für Musikermedizin machen die Vorgänge im Körper von Blasmusikerinnen und Blasmusikern sichtbar.
 
Einen weiterführenden Artikel, Videos und das Porträt der Forscherinnen und Forscher finden Sie hier.
     

Synbio_iGem2013.jpg

 

Kreative Forschung an Biosystemen   

   

März 2014

Die Synthetische Biologie verändert nicht nur die Lebenswissenschaften. Der Ethiker und Philosoph Dr. Joachim Boldt beobachtet die Entwicklung der neuen Disziplin und zeigt: Die kreative Freiheit der Synthetischen Biologie zieht Forscher und Ingenieure, aber auch Künstler in ihren Bann. Boldt erforscht, was die Wissenschaft attraktiv macht. Er sieht sich als Moderator und fördert diese Art von Austausch – zum Beispiel mit einem Theaterprojekt.

Einen weiterführenden Artikel, Bilder und das Porträt der Forschers finden Sie hier.

     

Archäologie_Übersicht 2.jpg

 

Des Kaisers neue Bildnisse: Forschung an Büsten aus der römischen Antike

   

August 2014

Ein Porträt zeigt oft mehr als nur das Abbild einer Person. Insbesondere wenn diese Person in der Öffentlichkeit steht und eine Machtfunktion ausübt. Anne Kleineberg erforscht in ihrer Doktorarbeit bei Prof. Dr. Ralf von den Hoff am Institut für Archäologische Wissenschaften eine besondere Bildnisform: die Kaiserbüste. Obwohl sie in der römischen Antike die zweithäufigste Darstellungsform für Porträts war, ist bis heute nicht untersucht, wie sie verwendet wurde und welche besondere Funktion ihr zukam.

Einen weiterführenden Artikel, Bilder und das Porträt der Forscherin finden Sie hier.

 


 < Zurück