Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Gemeinsam den Transfer im …

Gemeinsam den Transfer im Dreiländereck weiterdenken

„KTUR Startup & Innovation Nights“ für Hochschulen und Unternehmen der Metropolregion Oberrhein am 21. und 22. April 2021

Freiburg, 06.04.2021

Das Projekt „Knowledge Transfer Upper Rhine“ (KTUR) bietet Start-ups, Forschenden, Studierenden und Unternehmen aus dem Dreiländereck eine Plattform zum Austausch und zur Vernetzung. Bei der zweitägigen Veranstaltung „KTUR Startup & Innovation Nights“ berichtet Dr. Gunther Wobser, Geschäftsführer des mittelständischen Unternehmens LAUDA GmbH, im Keynote-Vortrag über neue Impulse für den Mittelstand aus dem Silicon Valley. In der trinational besetzten Podiumsdiskussion debattieren Oberbürgermeister Martin Horn und der Vizepräsident der Universität Strasbourg Prof. Dr. Michel de Mathelin im Anschluss, wie die Technologie- und Innovationsregion am Oberrhein gestärkt werden kann. Die Schweizer Unternehmen Endress + Hauser und das Start-up Resistell geben Einblicke in ihre Arbeit und erklären, warum das Dreiländereck ein optimaler Standort zur Ausgründung sei. Zudem präsentieren sich regionale Start-ups mit den Themenclustern „Health – Life Sciences“ und „Green Tech“. Vier Workshops bieten die Gelegenheit, sich sowohl im Projekt KTUR einzubringen als auch Ideen für die eigene Arbeit mitzunehmen – zum Beispiel Methoden, die Innovationsprozesse im eigenen Unternehmen ermöglichen.

  • Was: Vortragsreihe und Workshops

  • Wann: 21./22. April 2021, Beginn 17 Uhr

  • Wo: Online

  • Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.

  • Veranstalter: KTUR

  • Kontaktinformationen: Dr. Frauke Lorenzen,

  • Eine Anmeldung ist bis zum 16. April 2021 erforderlich.

  • Die Teilnahme ist kostenlos.

  • Die Veranstaltungssprache ist Englisch.

  • Weitere Informationen