Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Schlager erforschen

Schlager erforschen

Workshop am 31.01./01.02.2020 zu kulturwissenschaftlichen Perspektiven auf ein populäres Phänomen

Freiburg, 21.01.2020

Schlager erforschen

Quelle: Maurizio/stock.adobe.com

Schlager gilt als ein langlebiges Genre, das schwer von anderen Richtungen der populären Musik abzugrenzen ist. Hatte Schlagermusik, gerade in Deutschland, bis mindestens in die frühen 2000er Jahre einen spießigen Beigeschmack, so erscheint sie heute modern und ist höchst erfolgreich. „Dennoch ist das populäre Phänomen in der aktuellen kultur- und musikwissenschaftlichen Forschung deutlich unterrepräsentiert“, stellt der Kulturwissenschaftler Dr. Johannes Müske vom Zentrum für Populäre Kultur und Musik (ZPKM) der Universität Freiburg fest. Ein Workshop am ZPKM möchte den Schlager hingegen vorurteilsfrei, aber nicht unkritisch, betrachten und einen Anstoß geben, das Thema breiter und systematisch zu erforschen. Ob es um die ideologisch-politische Dimension von Schlagern geht, um die Gender-Inszenierung von einzelnen Stars, den Schlagerfilm oder die wirtschaftliche und musikalische Dimension von Schlagern – die Tagung will darauf Antworten geben.