Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Jüngste Patientin mit doppeltem …

Jüngste Patientin mit doppeltem Cochlear Implantat versorgt

Fünf Monate altes Mädchen in Freiburger Universitäts-HNO-Klinik operiert

Freiburg, 08.01.2004

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mit fünf Monaten ist die kleine Marie-Josephine eines der jüngsten Kinder, das weltweit ein doppeltes Cochlear Implantat erhalten hat. Die Ärzte der Freiburger Universitäts-HNO-Klinik haben das Mädchen am 5. Januar operiert. Als Folge einer Gehirnhautentzündung war sie ertaubt. Nur die unverzügliche Operation nach Ausheilung der Meningitis bot noch die Chance auf die Implantation der beiden elektronischen Hörhilfen (Cochlear Implantate).
Bei allen hörgeschädigten oder tauben Kindern ist eine möglichst im ersten Lebensjahr beginnende Therapie für ihre Sprachentwicklung unbedingt ratsam. Dazu kann auch die möglichst frühzeitige Versorgung mit Cochlear Implantaten gehören, die in der Universitäts-HNO-Klinik schon bei sehr jungen Kindern erfolgreich durchgeführt werden kann.

Wir möchten Ihnen Marie-Josephine vorstellen und laden Sie ein zu einer

Pressekonferenz
am Freitag, den 9.1. um 13.00 Uhr
in die Universitäts-HNO-Klinik
Bibliothek, 5. Etage
Killianstr. 5
(bitte Besucherparkplätze benutzen)
Freiburg

Die Operateure Prof. Dr. Dr. h.c. Roland Laszig, Ärztlicher Direktor und Frau Dr. Antje Aschendorff, erläutern Ihnen die Operation und stellen Ihnen die kleine Patientin vor.

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse

abgelegt unter: