Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Borderline-Pflegekonzept zieht …

Borderline-Pflegekonzept zieht positive Bilanz

Uniklinik Freiburg setzt Maßstäbe bei der Behandlung von Borderlinepatienten

Freiburg, 13.04.2004

Am Donnerstag, den 15. April sowie am Freitag, den 16. April 2004, finden in der Katholischen Akademie und der Caritasakademie die 2. Freiburger Psychiatrie-Pflegetage der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychosomatik statt. Im Mittelpunkt der Tagung stehen Intensivworkshops zu verschiedenen psychiatrischen Themen.

Ein Leitthema ist die Behandlung von Zwangsstörungen oder Borderline-Persönlichkeitsstörungen. Auf diesem Gebiet zählt die Freiburger Uniklinik seit Jahren zu den Vorreitern. 1996 begann das Klinikum mit der sogenannten „Dialektischen Behavioralen Therapie“, kurz DBT. Mit dieser speziellen Therapieform konnten erhebliche Erfolge erzielt werden. Dies belegt die erste langjährige Studie, die im Uniklinikum Freiburg erstellt wurde: 65 Prozent der behandelten Patienten profitierten von der Behandlung mit der DBT.

Die DBT beruht auf drei Säulen, der Verhaltensanalyse, den Prinzipien der wissenschaftlich überprüfbaren Psychotherapie sowie Techniken zur Emotions- und Wahrnehmungsregulation aus dem Zen-Buddhismus. Im Vordergrund steht das Ansinnen, den Patienten verstehen zu lernen und ihm im Verlauf einer zwölfwöchigen Therapie, Fertigkeiten in die Hand zu geben, um mit seinen Störungen besser umgehen zu können.

Seit einiger Zeit vermittelt das multiprofessionelle Team der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychosomatik sein Wissen in Workshops und speziellen Schulungsangeboten. Auch an den jetzt stattfindenden Pflegetagen wird es zwei Workshops zum Thema DBT geben. Diese richten sich an Pflegekräfte, niedergelassene Psychologen und interessiertes Fachpublikum.


Kontakt:
Heike Barthruff
Stationsleitung Borderline-Station
Universitatsklinik für Psychiatrie und Psychosomatik
Hauptstraße 5
79104 Freiburg
Tel.: 270-6616
Fax: ?????
E-Mail: barthruff@pflege.ukl.uni-freiburg.de