Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Archäologische Sammlung verlängert …

Archäologische Sammlung verlängert die erfolgreiche Ausstellung „Gastmahl des Meeres“ bis 3. Oktober 2004

Im Begleitprogramm wird jetzt ein Malwettbewerb für Schüler ausgelobt

Freiburg, 01.07.2004

Seit Anfang April erfreut die Sonderausstellung „Gastmahl des Meeres“ die Besucher aus nah und fern. Jetzt gibt die Archäologische Sammlung der Universität Freiburg die Verlängerung der erfolgreichen Präsentation bis 3. Oktober 2004 bekannt.
Den Kern der Ausstellung bilden vierzig bunt dekorierte Fischteller der schweizerischen Privatsammlung Florence Gottet. Sie werden ergänzt durch ein reiches Delfter Fischservice des 20. Jahrhunderts aus norddeutschem Privatbesitz, Feucht- und Trockenpräparate aus der Lehrsammlung des Instituts für Biologie der Universität sowie ein vom Zoohaus Mannes bereitgestelltes Aquarium.
Das Konzept der Ausstellung entstand in Kooperation mit dem Sächsischen Landesmuseum für Vorgeschichte, das die Kollektion im vergangenen Jahr im Japanischen Palais in Dresden gezeigt hatte.
Inzwischen haben sich weitere Interessenten gemeldet: Ab Herbst macht die farbenfrohe Schau im Kestner-Museum in Hannover Station.
Über Erfolg und Verlängerung der Ausstellung in Freiburg hocherfreut, stiftete der Sammler und Leihgeber Stephan Gottet aus Bremgarten / CH einen Malwettbewerb für Schüler: Schon seit einigen Wochen besuchen immer zahlreicher Schulklassen aus Freiburg und Umgebung die Ausstellung und bemalen im Anschluß an die Besichtigung getöpferte Rohlinge aus Ton mit Meereswesen, nach eigener Phantasie oder auch den antiken Vorlagen. Jetzt kann jede Klasse unter ihren Produkten eine Vorauswahl treffen. Zu Beginn des neuen Schuljahres wird eine Jury die besten der eingereichten kleinen Kunstwerke prämieren.

„Gastmahl des Meeres – Griechische Fischteller der Sammlung Florence Gottet“ verlängert bis 3. Oktober
Ausstellungsraum im Erdgeschoss der Universitätsbibliothek, Werthmannplatz 2 (Werderring).

Eintritt: 4,- / 2,- Euro.

Öffnungszeiten:
Mo – Mi, Fr 14 – 19 Uhr
Do 14 – 21 Uhr
So 11 – 13 Uhr


Kontakt und Information:

FORUM ARCHÄOLOGISCHE UNIVERSITÄTSSAMMLUNG
Stiftungskurator Dr. Martin Flashar
Archäologische Sammlung
Universität Freiburg
Rektoratsgebäude
79098 Freiburg i. Br.
Tel.: +49 – 761/203 –3107, –3073, Fax: +49 – 761/203 –9479
Email: martin.flashar@archaeologie.uni-freiburg.de
www.antikedigital.de

abgelegt unter: