Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Heute schon was erfunden? …

Heute schon was erfunden? Erfinder-Sprechstunde als neuer Service der Universität

Tischfußball-Roboter und Hautcreme gegen Neurodermitis als erfolgreiche Vermarktungsbeispiele

Freiburg, 17.11.2004

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

an die 50 bis 80 Erfindungen werden jährlich an der Universität Freiburg gemeldet. Für den Schutz an geistigem Eigentum und eine erfolgreiche kommerzielle Umsetzung werden Patente deshalb immer wichtiger. Auch besteht ein zunehmender Bedarf an einer qualifizierten Erfinderberatung, da nicht jede Idee patentiert werden kann.
Mit einer neuen Erfinder-Sprechstunde baut die Zentralstelle Forschungsförderung und Technologietransfer (ZFT) an der Universität Freiburg unter der Leitung von Professor Dr. Bernhard Arnolds, die seit 15 Jahren Wissenschaftler bei der Zusammenarbeit mit Firmen, Patentanmeldungen und Firmengründungen berät, gezielt ihr bisheriges Beratungsangebot für innovative Wissenschaftler aus.

Ein Beispiel für preisgekrönten Erfindergeist von Freiburger Universitätswissenschaftlern ist der Fußball-Roboter „KiRo“, den der Freiburger Informatiker Professor Bernhard Nebel entwickelt hat: Fußballfans können dabei in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen gegen einen Roboter Tischfußball spielen. Indem das gesamte Spielfeld per Kamera erfasst wird, entscheidet KiRo je nach Spielsituation, wie sich die von ihm kontrollierten Spielstangen bewegen. Vermarktet wird KiRo in Kürze unter dem Namen StarKick von der Gauselmann-Gruppe, die dafür den SPD-Innovationspreis erhalten wird.

Ein weiteres Beispiel für erfolgreiche Innovation ist die vom Freiburger Dermatologen Dr. Christoph Schempp entwickelte Hautcreme BEDAN, die bei Neurodermitis-Erkrankungen eingesetzt wird. Seit zwei Jahren wird die Creme von der Berliner Firma Lichtwehr Pharma GmbH vertrieben und zählt inzwischen zu den zehn meistverkauften Hautpflegemitteln in Deutschland.

Wir möchten Ihnen diese beiden Beispiele vorstellen und Sie als Auftakt zur Erfinder-Sprechstunde zu einer

Pressekonferenz
am Mittwoch, den 24. November 2004, um 16.00 Uhr,
Fahnenbergplatz, Freiburg
Rektorat, 5. OG/ Sitzungszimmer
einladen.



Die Teilnehmer der Pressekonferenz sind:

• Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Jäger, Rektor der Universität Freiburg

• Patentanwalt Dr. Gerd Koepe, München, Mitglied der Prüfungskommission der Deutschen Patentanwälte und Vorstandsmitglied der European Trade Mark Association (ECTA)

• PD Dr. Christoph Schempp, Universitäts-Hautklinik Freiburg

• Prof. Dr. Bernhard Nebel, Institut für Informatik der Universität Freiburg


Hinweis für die Medienverteter:
Prof. Nebel wird den prämierten Tischfußball-Roboter zur Pressekonferenz im Rektoratsgebäude aufbauen und live präsentieren!


Zu dieser Pressekonferenz lade ich Sie herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse

abgelegt unter: ,