Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … UN, UNEP, UN-ECE, IUCN - …

UN, UNEP, UN-ECE, IUCN - „Buchstabensuppe“ für Einsteiger

Internationale Master-Studierende zu Besuch bei den Vereinten Nationen in Genf

Freiburg, 13.03.2006

Zum Wintersemester 2005/2006 startete an der Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg der international ausgerichtete und interdisziplinäre Masterstudiengang „Environmental Governance“. Mit der Einrichtung dieses weltweit einmaligen Studiengangs stellt sich die Fakultät der zunehmenden Nachfrage von internationalen Organisationen, Unternehmen, Verwaltungen und Nichtregierungsorganisationen nach Universitätsabsolventen, die in den Themenkreisen "Umwelt" und "Nachhaltigkeit" ausgebildet sind. Auf Einladung der Vereinten Nationen sind jetzt die Studierenden des neuen Studiengangs für drei Tage nach Genf gereist, um einen Einblick in die Arbeitsweise und die Aufgabenstellungen der verschiedenen internationalen Umweltorganisationen in Genf zu bekommen. Aus praktischen Gründen werden die Namen der zahlreichen Organisationen mit den Anfangsbuchstaben wie UNO, UNEP, UN-ECE, IUCN abgekürzt. Einheimische bezeichnen Genf deshalb gerne als „Buchstabensuppe“.

Der englischsprachige Freiburger Studiengang ist nahezu ein Abbild der UNO: die 21 ausgewählten Studierenden stammen aus 17 unterschiedlichen Nationen. „Environmental Governance“ steht für das komplexe Zusammenspiel von Märkten, Staat und Gesellschaft zur Lösung der drängenden Umweltprobleme. Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ist eine der ersten Universitäten, die eine umfassende Ausbildung von Absolventen auf akademischem Niveau bietet, um „problematische“ Mensch-Umwelt-Beziehungen zu erkennen, zu verstehen und über die Gestaltung von Aushandlungsprozessen zwischen Markt, Staat und Gesellschaft mit dem Ziel der Nachhaltigkeit zu koordinieren.

Vor allem internationale und nationale Organisationen, Verwaltungen und Entwicklungsprojekte haben einen großen Bedarf an solchen „Nachhaltigkeits-Managern“. Daneben stellt die wachsende Zahl an Unternehmen, für die gesellschaftliche Verantwortung und der nachhaltige Umgang mit natürlichen Ressourcen ein strategischer Wettbewerbsfaktor darstellt, ein zentrales Arbeitsfeld für die Freiburger Absolventen dar.


Kontakt:
Prof. Dr. Heiner Schanz
Institut für Forst - und Umweltpolitik
Arbeitsbereich Markt und Marketing
Tel: 0761 203 3707
Fax: 0761 203 3729
E-mail: heiner.schanz@ifp.uni-freiburg.de

Bild

Bildtext: Freiburger Studierende des internationalen Master-Studiengangs ‚Environmental Governance’ aus 17 Nationen vor dem Sitz der Vereinten Nationen in Genf.

abgelegt unter: ,