Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Mein Kind schielt – was nun? …

Mein Kind schielt – was nun?

Aktionstag zu Sehstörungen im Kindesalter im Rahmen der bundesweiten Aufklärungskampagne „Woche des Sehens“

Freiburg, 06.10.2008

Braucht mein Kind eine Brille? Wie gut sieht es? Und was mache ich, wenn es schielt? Diese und viele weitere Fragen zur Früherkennung und Behandlung frühkindlicher Sehschwächen können bei einem Aktionstag der Universitäts-Augenklinik Freiburg am Donnerstag, den 9. Oktober 2008, im Rahmen der bundesweiten Aufklärungskampagne „Woche des Sehens“ gestellt werden: Experten der Augenklinik des Universitätsklinikums Freiburg beantworten die Fragen der Besucher, informieren und beraten.

Babys sehen ihre Welt unscharf. Die Sehentwicklung findet hauptsächlich in den ersten Lebensjahren statt. Gerade in dieser Zeit ist es wichtig, den Prozess des Sehenlernens ausreichend zu kontrollieren, damit sich keine Entwicklungsstörungen einschleichen, die später nicht mehr korrigiert werden können. Deshalb ist eine frühzeitige und gezielte augenärztliche Untersuchung in den ersten Lebensjahren wichtig.

Der Aktionstag im Universitätsklinikum Freiburg hat den Schwerpunkt „Sehstörungen im Kindesalter“. Ein Team um Professor Dr. Wolf Lagrèze informiert in verschiedenen Vorträgen über Augenerkrankungen und Sehstörungen im frühen Kindesalter sowie über die Möglichkeiten, sie zu erkennen und zu behandeln. Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit einer kostenlosen augenärztlichen Reihenuntersuchung für Kinder und der individuellen Beratung. Dabei werden die Augen untersucht, die Sehschärfe gemessen und auf Schielen, räumliches Sehen und die Notwendigkeit einer Brille geprüft.

Der Aktionstag am Donnerstag, den 9. Oktober 2008, beginnt um 15 Uhr mit Vorträgen im Hörsaalgebäude neben der Augen- und HNO-Klinik in der Killianstraße. Anschließend findet im darüber liegenden Raum das Augen-Screening für Kinder statt.  


Plakat


Kontakt:
Prof. Dr. Wolf Lagrèze
Leiter der Sektion Neuroophthalmologie Kinderophthalmologie Schielbehandlung
Tel.: 0761/207-4011
Fax: 0761/207-4114

E-Mail: mail@lagreze.de