Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Kommunale Selbstversorgung mit …

Kommunale Selbstversorgung mit Erneuerbaren Energien

Dr. Chantal Ruppert-Winkel Nachwuchsgruppenleiterin im SÖF-Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Freiburg, 23.06.2009

Kommunale Selbstversorgung mit Erneuerbaren Energien

Dr. Chantal Ruppert-Winkel

Dr. Chantal Ruppert-Winkel von der Universität Freiburg wird als eine von zwölf Nachwuchsgruppenleiterinnen und Nachwuchsgruppenleitern im Programm „Sozial-ökologische Forschung“ (SÖF) des BMBF gefördert. Ihr Forschungsprojekt „EE-Regionen: Sozialökologie der Selbst­versorgung“ mit einem Förderbudget von 1,95 Millionen Euro will Erfolgs­bedingungen von Strategien zur selbstständigen Energieversorgung (Strom und Wärme) von Kommunen und Regionen auf der Basis von Erneuerbaren Energien (EE) untersuchen und Handlungsempfehlungen für kommunale Entscheidungsträger entwickeln. Die Federführung der Forschungsarbeiten liegt beim Zentrum für Erneuerbare Energien (ZEE) der Universität Freiburg. Forschungspartner sind Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Universität Hohenheim (Institut für Land­schafts- und Pflanzenökologie) und des Instituts für ökologische Wirtschafts­forschung gGmbH (IÖW). In das Projekt eng eingebunden sind vier Partnerkommunen.

Neben wissenschaftlichen Forschungszielen verfolgt das SÖF-Programm des BMBF als Förderziel herausragende Nachwuchswissenschaftler dabei zu unterstützen, sich auf dem Gebiet der sozial-ökologischen Forschung zu etablieren. Im Projekt von Ruppert-Winkel wirken zwei Postdocs, fünf Doktoranden und Masterstudierende zusammen.

Ohne regionales Engagement können auf höherer Ebene politisch vereinbarte Klimaschutzziele wie auch energiepolitische Zielsetzungen nicht erreicht werden. Regionale Selbstversorgung mit erneuerbaren Energien bei Strom und Wärme und Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und -einsparung können hierzu einen entscheidenden Beitrag leisten. Die Forscher arbeiten vier Jahre lang eng mit vier Partnerkommunen zusammen, die sich ein entsprechendes Ziel gesetzt haben und bereits heute schon erfolgsversprechende Strategien verfolgen: die Landkreise Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen) und Schwäbisch Hall (Baden-Württemberg) sowie die Gemeinden Morbach (Rheinland-Pfalz) und Wolpertshausen (Baden-Württemberg). Damit werden ländliche Räume in ihrer nachhaltigen Entwicklung gestützt und gleichzeitig herausragende Nachwuchswissenschaftler unterstützt, sich auf dem Gebiet der sozial-ökologischen Forschung zu etablieren.

Eine Übersicht und weitere Informationen zum Projekt gibt es unter:
www.ee-regionen.de

 

Kontakt:
Dr. Chantal Ruppert-Winkel
Zentrum für Erneuerbare Energien (ZEE)
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tennenbacher Str.4
79085 Freiburg
Tel.: 0761/203-3792
Fax: 0761/203-3690
E-Mail: chantal.ruppert@zee.uni-freiburg.de
www.zee.uni-freiburg.de