Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Newsroom 2013 Sachlage eindeutig: Keine Hinweise auf „Manipulation“ des Arbeitsauftrags durch Altrektor Wolfgang Jäger
Artikelaktionen

Sachlage eindeutig: Keine Hinweise auf „Manipulation“ des Arbeitsauftrags durch Altrektor Wolfgang Jäger

Freiburg, 06.02.2013

In einer 87-seitigen „Pressemitteilung“ nimmt die „Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin“ Bezug auf ihren Arbeitsauftrag.

Der Rektor der Universität Freiburg, Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer, hatte den Vorgang untersucht und das Ergebnis in einem Schreiben an die Vorsitzende der Kommission, Prof. Dr. Letizia Paoli, am 3. September 2012 mitgeteilt.

Danach ist die Sachlage eindeutig:
 

  • Der Arbeitsauftrag war durch den damaligen Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Jäger gegenüber dem damaligen Vorsitzenden der Evaluierungskommission, Dr. Hans Joachim Schäfer, am 22.06.2007 in einem Schreiben formuliert worden: „lhr Untersuchungsgebiet ist die Sportmedizin in Freiburg; Sie sind dabei – was den Untersuchungszeitraum und die zu untersuchenden Personen und Forschungsarbeiten betrifft – ausdrücklich keinerlei zeitlichen oder personellen Limitierungen unterworfen.“

 

  • Die Evaluierungskommission hat sich in ihrer konstituierenden Sitzung am 14.08.2007 mit dem Arbeitsauftrag beschäftigt und Folgendes protokolliert: „Nach eingehender Diskussion beschließt die Kommission die Evaluation auf den Zeitraum von 1970 bis heute einzugrenzen...“

 


Der Vorwurf der „Manipulation“ des Arbeitsauftrages entbehrt daher jeder Grundlage.

Rektor Prof. Schiewer ist tief bestürzt, dass eine wissenschaftliche Untersuchungskommission in dieser Weise an die Öffentlichkeit geht.

Kontakt:
Rudolf-Werner Dreier
Pressesprecher
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tel.: 0761/203-4300
E-Mail: rudolf.dreier@pr.uni-freiburg.de

 

 

Diese Seite drucken Drucken | Send this press release to somebody Versenden

Benutzerspezifische Werkzeuge