Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Medien & Publikationen Suprising Science … Körper und Geist

Körper und Geist

Ob, damit Menschen fit im Weltall bleiben, um das Immunsystem zu verstehen oder die Lunge vor Staubpartikeln zu schützen: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Biologie, Medizin oder Sportwissenschaften wollen wissen, wie der menschliche Körper tickt. Von der Zelle zur Psyche erforschen sie, wie der Körper funktioniert, was ihn gesund hält aber auch krank macht.

 

Lesezeichen in den Genen

Bild: Wolfgang Sippl/Universität Halle 
November 2016

Neue epigenetische Wirkstoffe sollen steuern, welche Abschnitte der Erbinformation der Körper abliest.

Den weiterführenden Artikel und ein Videointerview mit dem Forschenden finden Sie hier.
     
     
 

Mechanismen der Körperabwehr

Bild: Susana Minguet/BIOSS  
Juni 2016

Freiburger Biologen erforschen, wie die T-Zellen des Immunsystems und die Rezeptoren auf ihrer Oberfläche funktionieren.

Den weiterführenden Artikel und ein Videointerview mit den Forschenden finden Sie hier
     
     
 

Achtsamkeit in der Schule

Foto: lightpoet / Fotolia  
Mai 2016

Muße erleben trotz Stress und Leistungsdruck: Forschende haben getestet, ob psychologische Übungen an Schulen das ermöglichen können. 

Den weiterführenden Artikel sowie Informationen zu den Wissenschaftlern finden Sie hier
     
     

ebola-startbild

   

Verzögerter Infektionsweg des Ebolavirus:
Blockade von Kanälen stoppt Viren

Foto: AG Klugbauer/Universität Freiburg

 

 
Februar 2015
 
Ein Forschungsteam vom Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie entdeckt Grundlage für die Untersuchung zur Ausbreitung der Viren.
 
Einen weiterführenden Artikel, ein Videointerview, Bilder und das Porträt des Forschenden finden Sie hier.
     
     

PF_Bild_8_(HoffmannMulthaupt DLR)_web.jpg

   

Mobil im Weltall:
Trainieren in der Schwerelosigkeit

Foto: Hoffmann/Multhaupt DLR

 

 

 
Dezember 2011
 
Forscherinnen und Forscher testen am Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Freiburg Trainingsgeräte, mit denen sich Astronauten im Weltall künftig fit halten sollen.
 
Einen weiterführenden Artikel, Bilder und Porträts der Forschenden finden Sie hier.
     
     

DWD_AI_(Uni Freiburg).png

 

Gesundheitsfeinde in der Luft: Staubpartikel in der menschlichen Lunge

Foto: Universität Freiburg

 

 
Mai 2011
 
Partikel von Druckerpatronen, Abgasen oder Spraydosen: Es ist bekannt, dass diese der Gesundheit schaden. Aber in welchem Maße sie tatsächlich negativen Einfluss auf den Körper haben, konnte bisher niemand sagen. Forscher der Universität Freiburg testen nun, welche Langzeitfolgen die in der Luft befindlichen Partikel für den Menschen haben.
 
Einen weiterführenden Artikel, Bilder und das Porträt des Forschers finden Sie hier.
     
     

   

Forschen am Immunsystem: Die Vermessung der Zellmembran

Foto: BIOSS/ Christian Eisenberg

 

 

März 2014

Wie groß sind eigentlich 10 Nanometer? Und wie viel größer sind 10 Mikrometer? Nur wer die Größenverhältnisse auf der Zelle richtig einschätzt, kann die Signalprozesse begreifen, die im Körper ablaufen. Prof. Dr. Michael Reth erforscht die Membran der Immunzellen, um zu verstehen, wie der menschliche Körper auf Fremdstoffe reagiert. Die Kartierung der Zellmembran ist ein wichtiger Schritt, um herauszufinden, wie die Zelle funktioniert.

Einen weiterführenden Artikel, ein Infografik, Videos, Bilder und das Porträt des Forschers finden Sie hier.

 


< Zurück