Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Der Kommunismus in seinem Zeitalter

Der Kommunismus in seinem Zeitalter

Anlässlich der „Russischen Kulturtage 2017“ eröffnet am 16.10.2017 eine Sonderausstellung im Uniseum Freiburg

Freiburg, 12.10.2017

Der Kommunismus in seinem Zeitalter

Architektonische Machtphantasie: Preisgekrönter Entwurf für einen Sowjetpalast, der in Moskau errichtet werden sollte. Pressefoto: Bundesstiftung Aufarbeitung / picture-alliance / akg-images

Der Historiker und Publizist Dr. Gerd Koenen illustriert den Aufstieg und Niedergang der kommunistischen Bewegungen. Die Oktoberrevolution in Russland war die Geburtsstunde des Kommunismus als einer der größten und wirkungsmächtigsten Massenbewegungen des 20. Jahrhunderts. Ausgehend von Russland entstanden auf der ganzen Welt kommunistische Parteien, die mit einem alle Lebensbereiche umfassenden Veränderungsanspruch und Heilsversprechen auftraten. Im Namen des Kommunismus wurden intellektuelle und künstlerische Energien mobilisiert, aber auch Massenverbrechen begangen und Millionen Menschen unterdrückt. Der Autor eröffnet selbst die Ausstellung, die bis 11.11.2017 im Uniseum Freiburg zu sehen ist, und hält über sie im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Russischen Kulturtage einen Kurzvortrag.

  • Was: Kurzvortrag und Ausstellungseröffnung