Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Vom Einbruchschutz bis zum …

Vom Einbruchschutz bis zum Blindenstock

Studierende präsentieren am 22.07.2016 im „Design Lab“ Prototypen und Ideen für Mikrosysteme

Freiburg, 15.07.2016

Vom Einbruchschutz bis zum Blindenstock

Dieben keine Einstiegsmöglichkeiten bieten: Ein von Freiburger Studierenden entwickeltes System soll helfen, Einbrüche zu vermeiden. Foto: Sandra Meyndt

Ein energieautarkes, eingebettetes Mikrosystem entwickeln – diese Aufgabe haben 70 Masterstudierende der Mikrosystemtechnik im Kurs „Design Lab“ zu lösen. In internationalen Fünfergruppen schlüpfen sie zwei Semester lang in die Rolle eines Projektleiters, Produktdesigners oder Entwicklungsingenieurs und entwerfen, bauen und demonstrieren ein technisches System. Lediglich das Budget von 100 Euro je Semester ist vorgegeben. Alles andere hängt von der Kreativität der Studierenden ab. Zu den entwickelten Prototypen und Ideen zählen beispielsweise ein elektronisch unterstützter Blindenstock, der Nutzerinnen und Nutzer mittels Vibrationsmodul über die Umgebung informiert, oder Glasbruchsensoren mit solarer Energiegewinnung als Sicherheitssystem gegen Einbrüche.

 

abgelegt unter: