Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Die Rolle der Musik im kulturellen …

Die Rolle der Musik im kulturellen Gedächtnis

Vortrag von Jan Assmann am 11.04.2019 im Rahmen des Kongresses „Zwischen Elfenbeinturm und Employability“

Freiburg, 02.04.2019

Die Rolle der Musik im kulturellen Gedächtnis

Prof. Dr. Jan Assmann. Foto: Philipp Rothe

Auf individueller Ebene hängen Musik und Gedächtnis aufs Vielfältigste zusammen. Anders auf kollektiver und kultureller Ebene, auf der die Musik wie andere Künste rangiert. In seinem Vortrag beleuchtet Prof. Dr. Jan Assmann die Rolle der europäischen, schriftlich fixierten Musik im Rahmen des kulturellen Gedächtnisses mit seinen Institutionen, seiner spezifischen Gliederung und seiner Dynamik. Jan Assmann, der zusammen mit seiner Frau Aleida Assmann 2018 den Friedenspreis des deutschen Buchhandels erhielt, legte 1992 in seinem Buch „Das kulturelle Gedächtnis“ die Grundlagen seiner Philosophie dar. Sein Beitrag ist der Hauptvortrag des Kongresses „Zwischen Elfenbeinturm und Employability – Wissenstransfer als Herausforderung musikbezogener Forschung“ des Freiburger Forschungs- und Lehrzentrums Musik vom 10. bis 12. April 2019.