Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Direkte Demokratie stärken?

Direkte Demokratie stärken?

Vortrag in der Reihe „Freiburger Horizonte“ über direktdemokratische Entscheidungsverfahren in Deutschland am 23.10.2019

Freiburg, 15.10.2019

Die britische Bevölkerung hat sich 2016 beim Mitgliedschaftsreferendum im Vereinigten Königreich für einen Ausstieg aus der Europäischen Union entscheiden. Dadurch ist auch in Deutschland die Debatte um eine stärkere Beteiligung der Bevölkerung an politischen Entscheidungen neu entfacht. Auf Einladung des Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) geht Prof. Dr. Gertrude Lübbe-Wolff in ihrem Vortrag „Direkte Demokratie – Eine Prämie für Demagogen?“ der Frage nach, ob direktdemokratische Entscheidungsmöglichkeiten in Deutschland ausgebaut werden sollen. Dabei wird sie vor allem auf die Chancen, aber auch die Risiken solcher Verfahren eingehen. Lübbe-Wolff war von 2002 bis 2014 Richterin am Bundesverfassungsgericht, seit 1992 ist sie Professorin für Öffentliches Recht an der Universität Bielefeld.