Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Ein neues Erdzeitalter

Ein neues Erdzeitalter

Vorträge zum Anthropozän am 01.08. und 02.08.2019

Freiburg, 23.07.2019

Ein neues Erdzeitalter

Foto: Baschi Bender

Im Jahr 2000 stellten der Chemiker Paul J. Crutzen und der Biologe Eugene Stoermer die Diagnose eines neuen Erdzeitalters: des Anthropozän. Demzufolge verfügt der Mensch nicht nur über Technologien, die dem Wirken der Natur ebenbürtig sind oder dieses sogar übersteigen. Vielmehr schreibt sich der Mensch unumkehrbar in die Natur ein, so Crutzen und Stoermer. Im Exzellenzcluster „Living, Adaptive and Energy-autonomous Materials Systems (livMatS)“ der Universität Freiburg entwickeln Forschende Materialsysteme, die biologische und technologische Prinzipien vereinen und die sich wie in der biologischen Welt an Veränderungen in der Umgebung anpassen können. Der Workshop „livMatS as Part of and Reaction to the Anthropocene“ setzt sich aus unterschiedlichen Fachperspektiven mit den Themen des Clusters im Blick auf das Anthropozän auseinander. In seinem Vortrag „Bio-inspired motile materials systems“ wird sich Prof. Dr. Thomas Speck, Mitglied des Sprecherteams des Clusters und Direktor des Botanischen Gartens, mit dem Verhältnis dieser Materialsysteme zum Anthropozän auseinandersetzen. Der Chemiker Prof. Dr. Andreas Walther wird sich in seinem Vortrag mit der Frage „What is life in the materials system world?“ beschäftigen. Im Zuge der Veranstaltung wird außerdem der Philosoph Prof. Dr. Harald Schwaetzer über „Natur! Wir sind von ihr umgeben und umschlungen – Zur Natürlichkeit des Anthropozäns“ sprechen.