Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine ENTFÄLLT! Fiktion versus Fakten

ENTFÄLLT! Fiktion versus Fakten

Die Universität Freiburg lädt ein zum diesjährigen Weltwassertag am 20. März 2020

Freiburg, 10.03.2020

ENTFÄLLT! Fiktion versus Fakten

Foto: Sandra Meyndt

Wenn die Erde von Wasserknappheit und Hitzewellen bedroht wird: Das literarische Genre Climate Fiction (Cli-Fi) setzt sich mit Themen wie Klimawandel und Erderwärmung auseinander und veranschaulicht, wie sich diese Phänomene beispielweise auf den Wasserhaushalt auswirken werden. Unter dem Motto „Wasser und Klimawandel“ findet am 20. März 2020 der diesjährige Weltwassertag statt. Zu diesem Anlass stellt die Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Universität Freiburg in einem Kolloquium literarische Perspektiven und wissenschaftliche Fakten gegenüber. Besucherinnen und Besucher können sich bei Rezensionen, Buchausschnitten, wissenschaftlichen Kurzvorträgen und einer anschließenden Podiumsdiskussion über das Thema informieren und austauschen. Zum Auftakt werden ausgewählte Ausschnitte aus aktuellen Werken der Cli-Fi-Autorinnen und -Autoren Maja Lunde, Thore Hansen und Kim Robinson vorgelesen. Forschende der Fakultät halten im Anschluss Vorträge über Gefahren und Herausforderungen, die sich aus Dürren, Starkregen und Überflutungen ergeben können.