Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Frühzeitige Hilfe

Frühzeitige Hilfe

Informationsabend zum Thema Kinderängste am 23.10.2018 und wöchentliche Sprechstunde

Freiburg, 09.10.2018

Angsterkrankungen im Kindes- und Jugendalter sind weit verbreitet und bedeuten für die Betroffenen einen erheblichen Leidensdruck. Welche Ängste bei Kindern und Jugendlichen „normal“ sind, wann sie behandlungsbedürftig werden und welche Möglichkeiten es gibt, um zu helfen, erklären Eva-Maria Fassot und Dr. Julia Asbrand von dem Forschungsprojekt „KibA“ („Kinder bewältigen Angst“) der Universität Freiburg bei einem Informationsabend.

Des Weiteren bieten die Mitarbeitenden der „Hochschulambulanz Kinder, Jugendliche und Familien“ neuerdings eine wöchentliche Angstsprechstunde an.  Darin führen sie gemeinsam mit den Kindern und Eltern ein eingehendes Gespräch, nehmen eine erste diagnostische Einschätzung vor und beraten dazu, ob eine Behandlung notwendig ist.

  • Informationsabend:
    23.10.2018, ab 18 Uhr

    Institut für Psychologie
    Engelbergerstr. 41c (Hörsaalgebäude)
    79085 Freiburg

    Sprechstunde:
    Ab Oktober, immer montags, 10-11 Uhr
    Institut für Psychologie
    Hochschulambulanz für Kinder, Jugendliche und Familien
    Engelbergerstr. 41
    79085 Freiburg

  • Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.

  • Veranstalter: Institut für Psychologie der Universität Freiburg, Ambulanz für Kinder, Jugendliche und Familien

  • Anmeldung zur Sprechstunde: Patrizia Klein, +49 (0) 761/203-54014, das Telefon ist immer dienstags von 13-14 Uhr und mittwochs von 11-12 Uhr besetzt.

  • Eine Anmeldung ist nur für die Angstsprechstunde, nicht für den Informationsabend notwendig.

  • Der Eintritt ist kostenlos.

  • Die Vortragssprache ist Deutsch.

 

Weitere Informationen