Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine G-Protein-gekoppelte Rezeptoren

G-Protein-gekoppelte Rezeptoren

19. Hermann-Staudinger-Lesung mit Chemie-Nobelpreisträger Brian Kobilka am 09.06.2015

Freiburg, 28.05.2015

G-Protein-gekoppelte Rezeptoren

Brian K. Kobilka. Foto: Charles Parnot (Wikimedia Commons CC BY-SA 2.0)

Der Nobelpreisträger Prof. Brian K. Kobilka, Stanford University/USA, stellt bei der 19. Hermann-Staudinger-Lesung am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) seine Forschung zu dem wohl wichtigsten zellulären Mechanismus vor: der Signalübermittlung durch G-Proteine. Kobilka hat den Mechanismus, über den etwa die Hälfte aller heutigen Medikamente ihre Wirkung entfalten, zusammen mit Prof. Robert Lefkowitz, Duke University/USA, entschlüsselt. Dafür erhielten die beiden Forscher 2012 den Nobelpreis für Chemie.