Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Geschlechtergerechtes Sprache

Geschlechtergerechtes Sprache

Expertinnen und Experten aus der Praxis diskutieren am 08.12.16 zum Thema Gender im Sprachgebrauch

Freiburg, 28.11.2016

Geschlechtergerechtes Sprache

Foto: Gleichstellungsbüro

Viele deutsche Hochschulen haben Leitfäden und Regeln für eine geschlechtergerechte Sprache entwickelt. Doch welche Wirkung erzielen Varianten wie das Gendersternchen oder der so genannte Gendergap, ein Unterstrich zwischen dem Wortstamm und der femininen Endung? Wie können Leitfäden an der Hochschule vermittelt werden? Das Gleichstellungsbüro lädt ein, zu diesen Fragen mit Expertinnen und Experten aus der akademischen Praxis ins Gespräch zu kommen: Auf dem Podium diskutieren Georg Teichert, Gleichstellungsbeauftragter der Universität Leipzig, sowie von der Universität Freiburg Prof. Dr. Helga Kotthoff, Professorin für Germanistische Linguistik, die Gleichstellungsbeauftrage Dr. Ina Sieckmann-Bock und Dr. Aniela Knoblich, Leiterin der Stabsstelle und Diversity. Die Freiburger Soziologin Prof. Dr. Nina Degele moderiert die Veranstaltung.