Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Kulturelle Identitäten im Wandel …

Kulturelle Identitäten im Wandel der Zeit

Konferenz des deutsch-russischen Internationalen Graduiertenkollegs vom 11.11. bis zum 14.11.2015

Freiburg, 02.11.2015

Kulturelle Identitäten im Wandel der Zeit

Foto: Peter Mesenholl

Was hat Dostoevskijs Roman „Der Idiot“ mit Schiller zu tun? Wie haben sich deutsche und russische Komponisten im 18. Jahrhundert beeinflusst? Welche Russlandbilder lassen sich in skandinavischen Kriminalromanen finden? Das Internationale Graduiertenkolleg (IGK) 1956 „Kulturtransfer und ‚kulturelle Identität‘. Deutsch-russische Kontakte im europäischen Kontext“ lädt zur ersten Konferenz ein, die insbesondere den theoretischen Grundlagen des Forschungsprogramms gewidmet ist. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland und Russland diskutieren, wie Kulturkontakte dazu beitragen, „nationale“ oder „kulturelle“ Identitäten zu prägen. Zudem beleuchten die Teilnehmenden die europäische Dimension des deutsch-russischen Austauschs vom ausgehenden 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Das IGK ist das erste gemeinsame deutsch-russische Graduiertenkolleg auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften. Die Kollegstandorte sind in Freiburg und Moskau.