Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Musikwissenschaft in Zeiten des …

Musikwissenschaft in Zeiten des Klimawandels

Konrad Küster erklärt in einem Vortrag am 18.06.2019, wie der Anstieg der Meeresspiegel bedeutende Kulturgüter bedroht

Freiburg, 07.06.2019

Musikwissenschaft in Zeiten des Klimawandels

Venedig. Foto: Stijn te Strake/unsplash.com

Ob Venedig als Hochburg der Oper, New Orleans für den Jazz oder die „älteste Orgellandschaft der Welt“ an der Nordseeküste: Städte und Regionen, die für das Musikverständnis eine herausragende Rolle spielen, sind vom Anstieg der Meeresspiegel unmittelbar bedroht. Zugleich befürchten Expertinnen und Experten, dass – wenn der Klimawandel ungebremst fortschreitet – die Ausgaben zu seiner Bewältigung die Kulturetats weltweit aufzehren werden. Wie lässt sich gegensteuern, ehe es zu spät ist? Diese Frage thematisiert der Musikwissenschaftler Prof. Dr. Konrad Küster von der Universität Freiburg in einer öffentlichen Vorlesung, mit der er sich an der Klima-Initiative der „Scientists for Future“ beteiligt.

  • Was: Vortrag

  • Wann: 18.06.2019, 10:15 Uhr

  • Wo:
    Kollegiengebäude I
    Hörsaal 1119
    Platz der Universität 3
    79098 Freiburg

  • Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.

  • Veranstalter: Musikwissenschaftliches Seminar

  • Kontaktinformationen: Prof. Dr. Konrad Küster, + 49 (0) 761/203-3104

  • Eine Anmeldung nicht erforderlich.

  • Der Eintritt ist kostenlos.

  • Die Vortragssprache ist Deutsch.