Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Religion und Gewalt

Religion und Gewalt

Anmeldeschluss am 03.01.2020 zur Arbeitstagung des Freiburger Arbeitskreises Literatur und Psychoanalyse

Freiburg, 10.12.2019

In der Gegenwart gibt es keine einheitliche Bedeutung von Religion. Viele Menschen entfernen sich immer weiter von religiösen Inhalten und Institutionen. Andere erleben eine religiöse Radikalisierung, die mit einer wachsenden Gewaltbereitschaft einhergeht. Der Freiburger Arbeitskreis Literatur und Psychoanalyse organisiert am 17. und 18. Januar 2020 eine Arbeitstagung zum Thema „Religion und Gewalt“ mit zahlreichen Vorträgen und anschließenden Diskussionsrunden. Den Auftakt macht die Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Tatjana Jesch von der Pädagogischen Hochschule Freiburg mit ihrem Vortrag „Über das Verhältnis der Religion zur Gewalt. Eine Spurensuche bei Freud, in heiligem Schrifttum und in der Literatur“.