Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Wetterstation 2.0 – die messende …

Wetterstation 2.0 – die messende Wassermühle

Einladung zur Aufstellung in den Gewerbekanal in der Freiburger Innenstadt am 04.08.2016

Freiburg, 26.07.2016

Wetterstation 2.0 – die messende Wassermühle

Quelle: Projekt Molae Quaesitae

Reine Datenaufnahme war gestern: Mit ihrem Projekt „Molae Quaesitae“ entwickeln der Mikrosystemtechnik-Student Thomas Schaechtle und der Informatiker Eiko Bäumker eine Wetterstation 2.0, die meteorologische Daten zur späteren Verwendung nicht nur aufnimmt und speichert, sondern vorbeigehende Passantinnen und Passanten zur Entdeckung und Interaktion per Smartphone-App einlädt. Als kleines Wasserrad in der Gerberau aufgestellt, nimmt das aus Wasserkraft gespeiste System energieautark Messdaten wie Pegelstand, Luft- und Wassertemperatur sowie Ozonwerte auf und zeigt diese direkt vor Ort an. Dies geschieht über eine rotierende LED-Anzeige: Grafische Verläufe und zudem kleinere Sprüche und Informationen finden dort Platz. Die Interaktionsmöglichkeit über Smartphone, das sowohl zum Download von Daten als auch zum Upload von kleineren Sprüchen und Botschaften genutzt werden kann, rundet das Konzept ab. Nach mehr als anderthalb Jahren Entwicklungszeit findet die feierliche Aufstellung mit Live-Demonstration in den Gewerbekanal in Freiburg statt.
 

abgelegt unter: