Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Technologien der Zukunft Fühlende Prothesen Fühlende Prothesen

Fühlende Prothesen

Prof. Dr. Thomas Stieglitz und sein Team des Instituts für Mikrosystemtechnik (IMTEK) entwickeln Elektroden, die Menschen mit Amputationen zu einem fühlenden Handersatz verhelfen. Verbunden mit der Prothese "LifeHand 2", liefern die Elektroden den Patienten einen künstlichen Tastsinn und ermöglichen es, die Bewegungen der Hand zu kontrollieren.


Artikel
Porträt
Bildergalerie
video.png

Eine Mandarine greifen, ohne sie zu beschädigen: Mit Gefühl ist das auch mit einer Prothese möglich. (Foto: lifehand2project)

factsheet2.png


Greifen und fühlen, wie mit einer echten Hand: In diesem Video erhält Dennis Aabo Sørensen neun Jahre nach einer Handamputation eine biomechatronische Hand – die „LifeHand 2“. Prof. Dr. Thomas Stieglitz und sein Team des Instituts für Mikrosystemtechnik (IMTEK) der Technischen Fakultät sowie Forscherinnen und Forscher fünf weiterer Institutionen haben dies ermöglicht.


In einer Operation setzten Ärzte Dennis vier Elektroden in den Oberarm ein. Im IMTEK an der Universität Freiburg entwickelten Forscher die Elektroden, die mit den peripheren Nerven verbunden wurden. Sie geben Dennis Informationen über Form und Beschaffenheit von Objekten, die er ergreifen möchte. Das ermöglicht es Dennis, Gegenstände zu fühlen und mit der richtigen Kraft präzise zu ergreifen. In dem Video berichten Dennis und die Forscher von der Operation und wie sie im Anschluss die neue Hand testen.

Eine Abschrift des Videos auf deutsch können Sie hier herunterladen.

 

Videovideo.png

auf englisch

 

 

ohne Untertitel

 

 

 

Porträt des Forschersprofile.png

 Thomas, Stieglitz.jpg

 

Thomas Stieglitz ist seit 2004 Leiter des Lehrstuhls für Biomedizinische Mikrotechnik am Institut für Mikrosystemtechnik – IMTEK der Technischen Fakultät der Universität Freiburg. Dort forscht Stieglitz mit 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an Elektroden zur Nervenkontaktierung und neuronalen Implantaten. Nach dem Studium des Elektroingenieurswesens am Karlsruher Institute of Technology promovierte er 1998 an der Universität von Saarbrücken. Von 1996 bis 2004 forschte er am Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik. Er habilitierte 2002 zur biomedizinischen Mikrotechnik in Saarbrücken. 2004 erhielt er den Ruf nach Freiburg an die Technische Fakultät. Als Gastwissenschaftler besuchte er 2009 bis 2010 die University of New South Wales in Sydney.

Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Entwicklung von kleinsten Implantaten, die elektrische Signale aus dem Nervensystem aufnehmen und Nerven elektrisch stimulieren.Stieglitz ist Projektleiter im Exzellenzcluster BrainLinks-BrainTools.

Die Druckversion des Porträts (pdf) finden Sie hier.

 

Bildergaleriegallery.png

Quelle: lifehand2project/ Universität Freiburg

Bilder aus dem OP

LifeHand2_Surgery_31_OP_verkleinert.jpg

  LifeHand2_Electrodes_04_ELEKTRODE_verkleinert.jpg   LifeHand2_Surgery_29_TESTimOP_verkleinert.jpg    

Das Ärzteteam während der Operation

 

Die zur Implantation vorbereitete Elektrode

 

Direkt nach der Implantation wird die Funktionsfähigkeit der Elektroden schon im Operationsraum getestet

   
LifeHand2_Surgery_23_ELEKTRODE-verkleinert.jpg   LifeHand2_ThomasSTIEGLITZ_06_OP_STIEGLITZ_verkleinert.jpg        
Die zur Implantation vorbereitete Elektrode   Prof. Thomas Stieglitz während der OP        

 

Die künstliche Hand

LifeHand2_RobHand_11_ROBHAND-verkleinert.jpg

 

LifeHand2_Robotic_Hand_01_ROBHAND_verkleinert.jpg

   

Fingerkuppen der künstlichen Hand mit integrierten Sensoren

 

Die künstliche Hand 

   

 

 In der Testphase

LifeHand2_Dennis_Aabo_Sorensen_Patient_23_HAENDE_verkleinert.jpg

  LifeHand2_Tests_31_TESTS_verkleinert.jpg   LifeHand2_Dennis_Aabo_Sorensen_Patient_25_PLASTIKBECHER_verkleinert.jpg

Patient Dennis Aabo Sorensen mit künstlicher Hand

 

Das Forscherteam beim Anlegen und Kontrollieren der künstlichen Hand

  Patient Dennis Aabo Sorensen beim Blindtest mit einem dünnen Plastikbecher
LifeHand2_Tests_44_TEST_MANDARINE_verkleinert.jpg   LifeHand2_Tests_28_TESTS_BALL_verleinert.jpg    
Patient beim Greiftest mit einer Mandarine   Greiftest: künstliche Hand mit blauem Plastikball    

 

Zum Seitenanfang


< Zurück