Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Palmes Académiques für Professor …

Palmes Académiques für Professor Jäger

Freiburg, 08.02.2001

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

der Generalkonsul der Republik Frankreich, Herr Francis Etienne, wird Universitätsrektor Prof. Wolfgang Jäger zum Chevalier dans l'Ordre des Palmes Académiques ernennen. Die Auszeichnung erfolgt im Rahmen einer Feierstunde am Freitag, den 16. Februar 2001 um 17.15 Uhr im Großen Saal des Hauses Zur Lieben Hand, Löwenstr. 16.

Zu dieser Feierstunde lade ich Sie herzlich ein.


Mit freundlichen Grüßen



Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse



_______________________________________________________

Zur Information:

Chevalier dans l'Ordre des Palmes Académiques
Die Palmes académiques ist eine der höchsten Auszeichnungen der Republik Frankreich für Verdienste um das französische Bildungswesen. Diese offizielle Ehrung durch den französischen Staat datiert von 1808: Napoleon I. hat sie als eine Auszeichnung für Mitglieder der Universität geschaffen. Nur die Ehrenlegion (Légion d'Honneur), die vier Jahre zuvor gegründet worden war, ist älter. 1866 wurde die Vergabe auch auf Personen ausserhalb des Lehrbetriebes ausgedehnt, die sich grosse Verdienste um die Erziehung erworben haben.


Ein Erlass vom 4. Oktober 1955 hat dann den Rang eines Chevalier, eines Officier und eines Commandeur miteingeschlossen. Die Gesellschaft der Mitglieder des Ordens (L'Association des Membres de l'Orde des Palmes Académiques, AMOPA), gegründet 1962, steht unter dem Patronat des Präsidenten der französischen Republik und dem Grosskanzler der Ehrenlegion und ist seit 1968 öffentlich tätig. Sie hat 115 Sektionen für Paris, die Departemente Frankreichs und Übersee gebildet und ist in 75 Ländern der fünf Kontinente vertreten. AMOPA ermöglicht ihren Mitgliedern kulturelle Aktivitäten und freundschaftliche, generationenübergreifende Begegnungen. Um besonders das Aktionsfeld gegenüber den Jugendlichen und den Studierenden zu erweitern, wurde 1978 eine entsprechende Stiftung gegründet.

abgelegt unter: