Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Zwischen Rationierung und …

Zwischen Rationierung und Rationalisierung

Der 13. Ethiktag des Zentrums für Ethik und Recht in der Medizin diskutiert ärztlichen Aufgaben und ökonomische Zwängen

Freiburg, 25.09.2002

Ärztliche Aufgaben und ökonomische Zwänge ist der Titel des 13. Ethiktages, den das Zentrum für Ethik und Recht in der Medizin (ZERM) am Universitätsklinikum Freiburg am Mittwoch, den 09. Oktober 2002 von 14 bis 18 Uhr, im Großen Hörsaal der Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Killianstraße 5, veranstaltet. Auf dem Programm stehen Vorträge u.a. zu den Themen "Ärztliche Freiheit und Verantwortung" oder "Tugenden bzw. Pflichten des Patienten" sowie zur "Strukturreform der Universitätsklinika in Baden-Württemberg". Ferner setzen sich die Referentinnen und Referenten mit "Rationierung und Rationalisierung aus der Sicht ökonomischer Ethik" bzw. mit dem Thema "Menschenbild und Verteilungsgerechtigkeit - Perspektiven theologischer Sozialethik" auseinander.

Nicht zuletzt die Strukturveränderungen im Gesundheitswesen, insbesondere die Strukturreform der Universitätsklinika in Baden-Württemberg, haben neue Bedingungen geschaffen, die den Konflikt zwischen ärztlichen Aufgaben und ökonomischen Zwängen in besonderer Schärfe deutlich machen. Die unmittelbare Verpflichtung dem Patienten gegenüber konfrontiert die Ärzte nicht selten mit einschneidenden ökonomischen und rechtlichen Vorgaben. Die ganz persönliche Beziehung zwischen Arzt bzw. Pflegendem und dem Patienten gerät dabei oftmals in die Gefahr, durch Einflüsse von außen verändert oder in ihrer persönlichen Qualität beeinträchtigt zu werden. Immer größere Bereiche der täglich zu bewältigenden Aufgaben werden von ökonomischen, rechtlichen und administrativen Bezügen oder Verpflichtungen beansprucht. Nicht wenige Kritiker sehen hierin bedeutsame Faktoren, die das Berufsbild der Ärzte nachhaltig verändern. Anmeldung und Information: Agnes Mahr, Zentrum für Ethik und Recht in der Medizin (ZERM), Universitätsklinikum Freiburg, Tel.: 0761/270-7250, Fax: 0761/270-7251, Mail: zerm@sfa.ukl.uni-freiburg.de.



Kontakt:
Prof. Dr. Dr. h.c. Hanjörg Just
Zentrum für Ethik und Recht in der Medizin
Universitätsklinikum Freiburg
Elsässer Str. 2m, Haus 1A
79110 Freiburg
Tel.: 0761/270-7250
Internet: www.ukl.uni-freiburg.de/zerm