Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Freiburger Neurobiologen auf dem …

Freiburger Neurobiologen auf dem Kirchentag in Hannover

Hirnforscher präsentieren ihre Wissenschaft einem breiten Publikum

Freiburg, 25.05.2005

Auf dem Kirchentag in Hannover vom 25. bis 29. Mai ist das Freiburger „Bernstein Center for Computational Neuroscience“ (BCCN) zusammen mit den drei anderen Bernstein-Zentren aus Deutschland mit einem eigenen Stand vertreten. Im dem vom Bundesbildungsministerium geförderten Bernstein-Zentrum haben sich Biologen, Mediziner, Physiker, Mathematiker, Ingenieure und Informatiker zusammengefunden, um eines der letzten Geheimnisse der modernen Naturwissenschaften zu lüften: Wie funktioniert das Gehirn?

Die Art und Weise, wie die Hirnaktivität sich je nach Situation, Aufgabe, Erwartung oder Erfahrung ändert, kennzeichnet die überragenden Fähigkeiten des Gehirns. Das BCCN entwickelt Theorien, überprüft sie im Experiment und bringt erste Ergebnisse in die Anwendung. Weitere Stichworte sind die Kontrolle neuronaler Prothesen, die mit Hilfe von Hirnaktivität gesteuert werden können, sowie die Entwicklung menschenähnlicher Roboter. Gerade die Anwendung aus der wissenschaftlichen Grundlagenforschung heraus stellt die Neurobiologen vor neue Herausforderungen.

Das Bernstein-Zentrum hat sich zur Aufgabe gemacht, Wissenschaftler auszubilden, die in all den Disziplinen zu Hause sind und diesen Aufgaben gewachsen sind. Auf dem Kirchentag treffen die Neurobiologen auf ein breites Publikum mit großer Motivation, sich über moderne Wissenschaft zu informieren und die Ergebnisse zu diskutieren.



Kontakt:
Prof. Dr. Ad Aertsen
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Institut für Biologie III
Schänzlestr. 1
79104 Freiburg
E-Mail:aertsen@biologie.uni-freiburg.de


abgelegt unter: