Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Roboter der Freiburger Universität …

Roboter der Freiburger Universität gewinnen beim Elfmeterschießen

Freiburg, 19.07.2005

Bei dem RoboCup-Wettbewerb 2005 in Osaka war das Team der Uni Freiburg erfolgreich. Bei dieser Meisterschaft treten Roboter und Simulationsprogramme im Fußball und verwandten Disziplinen gegeneinander an. Gefragt sind das dynamische Laufen, die Bildverarbeitung und Lokalisierung der Roboter auf dem Spielfeld. Das Freiburger Team NimbRo unter der Leitung von Dr. Sven Behnke vom Institut für Informatik hatte sich in der Liga der humanoiden Roboter gegenüber einer großen Konkurrenz unter anderem aus dem Iran, Japan, Australien und Thailand zu behaupten.

NimbRo schaffte es dennoch seine Erfolgsserie aus dem letzten Jahr fortzusetzen und wurde insgesamt das zweitbeste Team bei dieser Meisterschaft. Besser war nur der Titelverteidiger: das Team Osaka. Im Elfmeterschießen der MediumSize, in der die Roboter größer als 60 cm sind, war das Freiburger Team jedoch unschlagbar und belegte den 1. Platz. In der KidSize, in die alle Roboter fallen, die kleiner als 60 cm sind, belegten die Freiburger bei den Fußballspielen und beim Scientific Paper den 2. Platz. Unter anderem trat der mit kräftigen Armen ausgestattete und besonders bewegliche Roboter Jupp mit seinem baugleichen Kollegen Sepp in Japan für Freiburg an.

Bei der „Technical Challenge“ belegten die Roboter vom Team NimbRo den 2. und den 3. Platz. Die Roboter müssen bei dieser Wettbewerbskategorie zuerst über unebenes Gelände gehen, daraufhin auf eine vorgeschriebene Weise um Pfähle herumlaufen und schließlich den Ball gegen einen bestimmten Pfahl schießen. Dem RoboCup 2006, der in Deutschland ausgetragen wird, sieht das Freiburger Team gespannt entgegen und hofft auf heimischen Boden wieder besonders erfolgreich abschneiden zu können.



Kontakt:
Dr. Sven Behnke
Institut für Informatik
Tel.: 0761/203-7404
e-mail: behnke@informatik.uni-freiburg.de


abgelegt unter: ,